Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2627) Überfall auf Schmuckgeschäft in Nürnberg - Bildveröffentlichung

POL-MFR: (2627)  Überfall auf Schmuckgeschäft in Nürnberg - 
                              Bildveröffentlichung
Täter 1
Nürnberg (ots) - Wie mit Meldung 2604 vom 09.12.2007 berichtet, überfielen am 07.12.2007 zwei unbekannte Männer ein Schmuckgeschäft in der Nürnberger Fußgängerzone. Jetzt liegen den Ermittlern der Kripo Nürnberg Bilder der beiden Tatverdächtigen vor. Gegen 18:15 Uhr betraten die Unbekannten das Geschäft und ließen sich mehrere Tableaus mit Ringen zeigen. Plötzlich zog ein Täter eine Waffe, bedrohte die Verkäuferin und forderte die Herausgabe der Ringe. Die Männer nahmen die Beute an sich und flüchteten durch die Breite Gasse. Unterwegs traf der Leiter einer anderen Filiale des Geschäfts zufällig auf einen Täter und wollte ihm die Ringe wieder abnehmen. Es kam zu einem Gerangel, in dessen Verlauf der Räuber dem Angestellten Pfefferspray ins Gesicht sprühte. Bei der Auseinandersetzung und der anschließenden Flucht verlor der Unbekannte einen Teil der Beute sowie die Tatwaffe, eine Spielzeugpistole, die einer echten Schusswaffe täuschend ähnlich sieht. Der Filialeiter wurde leicht verletzt. Nach Auswertung von vorhandenen Videoaufzeichnungen konnte die Kripo Nürnberg nun die nachfolgenden Bilder sichern. Sie zeigen die beiden Tatverdächtigen beim Betreten des Geschäftes: Die unbekannten Männer werden wie folgt beschrieben: ca. 20 - 25 Jahre alt, 170 - 175 cm, südländisches Aussehen, schwarze, kurze Haare, 3-Tages-Bart, dunkel gekleidet; der zweite Mann soll etwas jünger sein (ca. 19 - 20 Jahre), ca. 180 cm groß, schwarze Haare, dunkel gekleidet, führte einen hellblauen Rucksack mit. Wer Hinweise zu den Räubern geben kann, wird gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112 - 3333 in Verbindung zu setzen. Von privater Seite wurde für die Wiederbeschaffung der Beute inzwischen eine Belohnung in Höhe von 5.000,-- Euro ausgesetzt. / Bert Rauenbusch/hu ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: