Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (6) Tageswohnungseinbrecher ermittelt

      Nürnberg (ots) - Das Fachkommissariat der Nürnberger
Kriminalpolizei konnte jetzt einem 33-Jährigen aus Nürnberg
insgesamt 7 Tageswohnungseinbrüche nachweisen.

    Wie die Ermittler feststellten, war der 33-Jährige im Zeitraum von Oktober 1999 bis Mitte Dezember 1999 tagsüber in meist im Erdgeschoss liegende Wohnungen im Stadtgebiet Nürnberg eingedrungen und hatte daraus überwiegend Bargeld, Schecks, Sparbücher, aber auch Geräte der Unterhaltungselektronik entwendet. Kurz vorher hatte er sich durch Klingeln an der Tür davon überzeugt, dass sich niemand in der Wohnung aufhielt.

    Den entscheidenden Hinweis erhielten die Ermittler jetzt von einem Autohändler, bei dem der 33-Jährige einen Tage vorher entwendeten Pkw ohne Papiere verkaufen wollte. Mit diesem Fahrzeug hatte er kurz vorher u. a. Einmietbetrügereien im Bereich der Oberpfalz begangen. Eine Lichtbildvorlage führte schließlich zu seiner Festnahme.

    Die bei seinen Einbrüchen entwendeten Schecks und Sparbücher löste er teilweise mit gefälschten Unterschriften ein. Nachdem er bei seinen Einbrüchen keine Spuren hinterließ, hatten die Geschädigten, wie sich jetzt herausstellte, zu Unrecht Besucher aus dem Bekanntenkreis als Tatverdächtige vermutet.

    Bei den jetzt nachgewiesenen Einbrüchen entstand den Geschädigten ein Schaden von ca. 20.000 DM.

    Der 33-Jährige, der den Ermittlern kein Unbekannter ist, befindet sich zurzeit in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: