Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2451): Mit Fonduegabel Besucher verletzt - 36-Jährige festgenommen

    Fürth (ots) - Am Mittwochmorgen, 14.11.2007, kam es in einer Wohnung in der Fürther Südstadt zu einer Auseinandersetzung, bei der eine 36-Jährige einen 44-Jährigen mehrmals mit einer Fonduegabel in den Oberkörper stach.

    Wie die bisherigen kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben, war der 44-Jährige am Vorabend in der Wohnung der 36-Jährigen als Besucher eingetroffen. Nach einem geselligen Abend, bei dem auch reichlich dem Alkohol zugesprochen wurde, kam es am Mittwochmorgen, gegen 05.30 Uhr, zu einem Streit zwischen den beiden. Anscheinend hatte der 44-Jährige mehr körperliche Nähe gesucht als die 36-Jährige zulassen wollte. Im weiteren Verlauf der Handlungen, die momentan im Mittelpunkt der kriminalpolizeilichen Ermittlungen stehen, ergriff die 36-Jährige einen Fonduespieß und stieß diesen mehrmals in den Oberkörper des 44-Jährigen. Aufgrund seiner Verletzungen - ein Stich drang vermutlich in den Brustraum ein und verletzte die Lunge - musste der 44-Jährige ins Fürther Klinikum eingeliefert werden. Nach Angaben der behandelnden Ärzte besteht jedoch keine Lebensgefahr. Die erheblich alkoholisierte 36-Jährige wurde festgenommen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: