Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (6) Passant mit Waffe bedroht

      Nürnberg (ots) - Gestern Abend, gegen 21.00 Uhr, ging im
Nürnberger Stadtteil Hasenbuck ein Anwohner (33) zum
Zigarettenholen. Auf dem Weg dorthin, begegneten ihm drei
Heranwachsende. Einer davon hielt ihm unvermittelt eine
Schusswaffe vor das Gesicht und bedrohte ihn damit. Es handelte
sich, wie sich später herausstellte, um eine 19-jährige
Auszubildende aus Nürnberg.

    Der Mann ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und setzte seinen Weg fort. Aus einiger Entfernung konnte er dann beobachten, wie die Frau bei einem geparkten Pkw die Scheiben einschlug und anschließend mit ihren beiden Begleitern in einem Wohnanwesen verschwand. Über Mobiltelefon verständigte er darauf hin per Notruf die Polizei.

    Eine Streife der Nürnberger Polizei traf kurze Zeit später im Anwesen auf das Trio. Bei einer Durchsuchung wurden bei der Frau die gesuchte Waffe und bei einem ihrer männlichen Begleiter (20) geringe Mengen Betäubungsmittel sichergestellt.

    Bei der Schusswaffe handelt es sich um eine täuschend echt erscheinende PTB-Waffe.

    Gegen die beiden wurden u.a. Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes nach dem Waffengesetz bzw. dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: