Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2426) Suizidversuch in Polizeizelle

Bad Windsheim (ots) - Am Freitag, 09.11.2007, gegen 19.00 Uhr, versuchte ein 29-jähriger Mann, der aufgrund Randalierens in Polizeigewahrsam kam, sich das Leben zu nehmen. Durch rasches Eingreifen der Polizeibeamten überstand der Mann den Versuch mit Schnittverletzungen. Lebensgefahr bestand nicht. Der 29-Jährige kam gegen Mittag in Gewahrsam, da er zu Hause randaliert hatte. Bei einer Zellenkontrolle stellten die Beamten fest, dass sich der Mann mit Fliesenscherben im Bereich der Pulsadern verletzt hatte und blutete. Die Fliesen hatte er zuvor mit dem Fuß von der Wand abgetreten. Da der Mann drohte, sich weitere Verletzungen beizubringen, wurde eine Unterbringung im Bezirkskrankenhaus angeordnet. Elke Schönwald/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: