Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (8)Bewaffneter Raubüberfall auf Sparkasse in Fürth Bildveröffentlichung

      Fürth (ots) - Wie bereits berichtet, wurde am Montag,
31.01.00, gegen 17.55 Uhr, die Sparkassenfiliale in der
Königswarter Straße in Fürth von einem bislang unbekannten
bewaffneten Mann überfallen.

    Unter Vorhalt einer Pistole erbeutete der Räuber einen Betrag von 147.000 DM. Der Unbekannte wurde bei dem Überfall von der automatischen Überwachungskamera aufgenommen (siehe Bildveröffentlichung). Nach intensiven Vernehmungen der Zeugen liegt jetzt folgende Beschreibung des unbekannten Bankräubers vor:

Beschreibung:

    Ca. 45 Jahre alt, etwa 175 bis 180 cm groß und ca. 100 kg schwer. Er hat einen markanten Bauchansatz. Er trug eine dunkelgraue Jogginghose, hellgraues Sweat-Shirt und dunkle Slipper mit Fransen. Sein Gesicht hatte er mit einem dünnen blau-rosafarbenen Stofftuch maskiert. Darunter trug er eine Baseballmütze. Er sprach dialektfreies Deutsch.

    Die Kriminalpolizei geht davon aus, dass derselbe Täter am 14. Mai 1999 die Sparkassenfiliale in der Ludwig-Quellen-Straße in Fürth überfallen hat. Darauf deuten die Vorgehensweise und die Bilder der Überwachungskameras hin. Ob der Täter die Filiale in der Königswarterstraße gestern zum zweiten Mal überfiel, ist möglich, denn die Täterbeschreibung, die vorn dem Überfall im Dezember 1998 vorliegt, stimmt in wesentlichen Teilen mit der aktuellen Beschreibung überein.

    Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer: (09 11)75905250 bei der Polizei zu melden.

    Die Belohnung für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, ist auf 10.000 DM erhöht worden. Es wird darauf hingewiesen, dass der Rechtsweg ausgeschlossen ist.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Fürth - Pressestelle
Telefon: 0911-75905-224
Fax:        0911-75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: