Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2291) Lkw umgekippt - Totalsperrung der A 7

    Rothenburg ob der Tauber (ots) - Am Samstagmorgen gegen 06.45 Uhr kam es auf der A7 südlich von Ohrenbach zu einem Lkw-Unfall. Ein mit 23 Tonnen Hunde- und Katzenfutter beladener Lkw war die Autobahn in Richtung Ulm unterwegs. Der  27-jährige Fahrer kam nach rechts von der Fahrbahn ab, danach geriet der Lkw ins Schlingern, durchbrach die Mittelleitplanke und kippte um. Der Fahrer konnte sich selbst aus Wrack befreien. Das Führerhaus blieb auf der Fahrbahn der entgegengesetzten Fahrtrichtung liegen. Für die Bergungsarbeiten, bei denen ein großer Autokran eingesetzt werden musste, war die Autobahn in beide Fahrtrichtungen den gesamten Vormittag gesperrt. Der Unfallfahrer wurde mit großflächigen Schnittverletzungen ins Krankenhaus nach Uffenheim eingeliefert. Der Sachschaden an der Mittelleitplanke und dem total beschädigten 40-Tonner beläuft sich auf mindestens 100.000 Euro. Der Verkehr wurde großräumig umgeleitet.

    Joachim Hagen


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Einsatzzentrale
Tel: 0911/2112-1450
Fax: 0911/2112-1455
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: