Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2240) Betrunkener Ehemann leistete Widerstand

    Nürnberg (ots) - Weil er die ärztliche Behandlung seiner Ehefrau verhindern wollte, leistete ein 53-jähriger Mann am 13.10.2007 einer Streife in Nürnberg-St. Johannis erheblichen Widerstand. Dabei verständigte er selbst die Polizei.

    Am frühen Nachmittag rief der 53-Jährige den Rettungsdienst und die Polizei an, weil seine Ehefrau versehentlich eine Überdosis Tabletten eingenommen hatte. Der eingetroffene Notarzt hielt nach Erstdiagnose vor Ort die Einlieferung in ein Klinikum für unbedingt erforderlich. Die Frau selbst erklärte sich damit einverstanden, ihr Ehemann aber wurde auf Grund dieses Sachverhalts plötzlich aggressiv gegen die Beamten und versuchte, sie mit der Faust in das Gesicht zu schlagen.

    Die Polizisten konnten jedoch rechtzeitig ausweichen und überwältigten den Mann. Dabei wurden beide leicht verletzt, ein Wohnzimmertisch ging zu Bruch.

    Der 53-Jährige wurde auf Grund seines alkoholisierten Zustandes in eine Zelle verbracht und ausgenüchtert. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. Die Beamten blieben dienstfähig.

    Bert Rauenbusch/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: