Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2186) Geldforderung mit Waffen ausgetragen

    Nürnberg (ots) - In der Nürnberger Südstadt kam es am Sonntagnachmittag, 07.10.2007, zu einer Schlägerei unter mehreren Männern, bei der im weiteren Verlauf dann auch Waffen eingesetzt wurden.

    Gegen 18.00 Uhr waren Streifen der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd zu einer Schlägerei am Dianaplatz gerufen worden. Wie sich herausstellte, war sich ein Männerquartett, allesamt osteuropäischer Abstammung, wegen einer Geldforderung in Höhe von mehreren Hundert Euro in die Haare geraten. Im Verlaufe dieser Auseinandersetzung setzte einer der Männer einen Teleskopschlagstock ein. Ein anderer gab mehrere Schüsse aus einer Schreckschusspistole ab. Als die Polizeistreifen eintrafen, stellte das Quartett seine Auseinandersetzung ein. Alle vier standen mehr oder weniger unter Alkoholeinwirkung.

    Die eingesetzten Waffen wurden sichergestellt. In ersten Befragungen machten die Beteiligten vor der Polizei zunächst keine weiteren Angaben über den Hintergrund der Geldforderung.

    Gegen das Quartett im Alter zwischen 23 und 49 Jahren wird nun wegen Körperverletzung und Verstößen nach dem Waffengesetz ermittelt.

    Peter Schnellinger/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: