Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (9) Brand im Berufsförderungswerk Nürnberg Aktueller Ermittlungsstand

      Nürnberg (ots) - Wie berichtet, brach heute Nacht, gegen
00.30 Uhr, im 3. Stock im Flur eines 8-stöckigen Gebäudes des
Berufsförderungswerkes Nürnberg in der Schleswiger Straße ein
Brand aus.

    Aus dem 8-stöckigen Gebäude mussten insgesamt 270 Personen evakuiert werden. Sie wurden zum Teil in Bussen der VAG Nürnberg untergebracht. 9 Personen kamen mit Rauchvergiftungen zur stationären Behandlung in verschiedene Kliniken. Bei 45 genügte eine ambulante Versorgung vor Ort.

    Ein Mann, dessen Identität zunächst nicht ganz geklärt werden konnte, erlag noch am Brandort seinen schweren Verletzungen. Er war von den Rettungskräften im Flur der 3. Etage gefunden worden.

    Wie sich mittlerweile herausstellte, handelt es sich bei dem Toten um einen 37-Jährigen aus Aschaffenburg, der sich im Berufsförderungswerk umschulen ließ. Laut Obduktionsergebnis verstarb er in Folge der starken Raucheinwirkung und an seinen Brandverletzungen.

    Nach wie vor ist die Brandursache unklar. Die Ermittlungen dazu hat das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei übernommen und einen Gutachter hinzugezogen. Sie werden zurzeit in alle Richtungen geführt. Dazu müssen zahlreiche Vernehmungen durchgeführt werden. Mit einem Ermittlungsergebnis ist in dieser Woche noch nicht zu rechnen.

    Nach ersten Schätzungen dürfte ein Sachschaden in Höhe von mehreren 100.000 DM entstanden sein.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Telefon: 0911-211-2011/12
Fax:        0911-211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: