Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2177) BRK-Fahrzeug mit Bierflasche beworfen - eine Sanitäterin verletzt

    Nürnberg (ots) - Ein Krankenwagen des BRK ist vergangene Nacht (04.10.2007) im Stadtgebiet Nürnberg mit einer Bierflasche beworfen worden. Eine Rettungsassistentin erlitt dabei Schnittwunden an Wange und Hals.

    Das BRK-Fahrzeug fuhr gegen 21.15 Uhr in der Nürnberger Nordstadt zu einem Einsatz in Richtung Johann-Priem-Straße, als das Fahrzeug in der Äußeren Bayreuther Straße auf Höhe der Bahnunterführung (kurz vor der Kreuzung Bessemerstraße/Kilianstraße) von einem bislang Unbekannten plötzlich mit einer Bierflasche beworfen wurde. Das BRK-Fahrzeug war ohne Sonderrechte unterwegs, und der Fahrer wollte sich gerade auf die Linksabbiegespur Richtung Kilianstraße einordnen. Die Bierflasche traf mit großer Wucht auf die Beifahrerseitenscheibe, die zersplitterte. Dabei erlitt die Beifahrerin, eine 28-jährige Rettungsassistentin, leichte Schnittwunden an der Wange und am Hals. Die Frau wurde deshalb im nahe gelegenen Theresienkrankenhaus ambulant versorgt.

    Glücklicherweise konnte der Fahrer des Rettungsfahrzeuges trotz der Schrecksekunde den Krankenwagen wenige Meter danach sicher anhalten. Die Beifahrerseitenscheibe wurde komplett zerstört. Nach dem Flaschenwerfer wird jetzt gefahndet.

    Im Zusammenhang mit dem Vorfall konnte sich die Fahrzeugbesatzung später erinnern, dass zur Tatzeit auf dem stadtauswärtigen Gehweg der Äußeren Bayreuther Straße in Höhe der Bahnunterführung zwei Männer liefen. Aus dieser Richtung dürfte mit großer Wahrscheinlichkeit auch die Flasche geworfen worden sein. Einer dieser beiden Männer soll mit einem grauen T-Shirt bekleidet gewesen sein. Ob es sich bei einem dieser beiden Männer tatsächlich um den Flaschenwerfer handelte oder lediglich um einen Passanten, ist noch unklar.

    Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden dringend gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost, Erlenstegenstraße, Telefon: (0911) 91950, in Verbindung zu setzen.

    Peter Schnellinger/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: