Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2156) 30-Jähriger stürzte vom Gerüst - schwer verletzt

    Erlangen (ots) - Gestern Nachmittag, 01.10.2007, gegen 15.30 Uhr, stürzte in Erlangen am so genannten Kohlebunker im Kraftwerk der Erlanger Stadtwerke ein 30-jähriger Arbeiter ca. 8 - 10 Meter tief vom Gerüst. Hierbei zog er sich schwere Verletzungen zu. Der 30-Jährige reinigte zusammen mit einem Arbeitskollegen das Metallgerüst, welches durch Betonarbeiten stark verschmutzt wurde. Dabei stürzte er von der Ebene 5 ab und fiel zwischen Gerüst und Gebäudewand. Zur Klärung der genauen Unglücksursache hat die Erlanger Kriminalpolizei die Bauberufsgenossenschaft hinzugezogen. Der 30-Jährige ist außer Lebensgefahr.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: