Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2141) Hoher Sachschaden und vier Verletzte bei Verkehrsunfall

Feucht (ots) - Vier zum Teil schwer Verletzte und hohen Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Freitagnachmittag (28.09.2007, gegen 15:30 Uhr) auf der BAB 9 Richtung München am Dreieck Nürnberg/Feucht ereignete. Ein 51-jähriger Kraftfahrer aus Feucht kam mit seinem Sattelzug von der A 73 und wollte weiter auf die A 9 Richtung München fahren. Hierbei missachtete er die Vorfahrt einer Pkw-Fahrerin aus Gummersbach, die zur selben Zeit auf dem rechten Fahrstreifen der Hauptfahrbahn unterwegs war. Als dies der 51-Jährige bemerkte, lenkte er seinen Sattelzug ruckartig wieder nach rechts, so dass der Anhänger ins Schleudern geriet und den Pkw der 42-jährigen Gummersbacherin sowie den Pkw eines 62-jährigen Rentners aus Jena berührte. Beide Fahrzeuge schleuderten in die Mittelschutzplanke. Der Sattelzug kippte nach rechts in den Graben und musste durch einen Bergedienst geborgen werden. Fahrer und Beifahrer in beiden Pkws wurden zum Teil schwer verletzt und wurden in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von knapp 70.000,-- Euro. Bert Rauenbusch ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: