Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2115) Sterbende bestohlen - Kripo Fürth ermittelt wegen Familiendiebstahls

    Fürth (ots) - Nur der Aufmerksamkeit der Mitarbeiterinnen eines Fürther Pflegedienstes ist es zu verdanken, dass die rechtswidrige Zueignung eines größeren Geldbetrages und wichtiger Dokumente verhindert werden konnte.

    Mitte August diesen Jahres war eine schwer erkrankte 69-jährige Frau in ein hiesiges Krankenhaus eingeliefert worden. Zeitgleich beauftragte sie einen Pflegedienst, ihren schwerstbehinderten Mann rund um die Uhr zu Hause zu pflegen. Da sich der Gesundheitszustand der 69-Jährigen zusehends verschlechterte, wurden vom Krankenhaus zwei Verwandte der Frau verständigt, die daraufhin nach Fürth reisten. Wie die bisherigen Ermittlungen der Kripo Fürth ergaben, gingen diese nach einem Besuch bei der Sterbenden im Krankenhaus zu einem Nachbarn der 69-Jährigen. Unter der falschen Angabe, erbberechtigt zu sein, ließen sie sich von ihm die Hausschlüssel für das Anwesen der 69-Jährigen aushändigen. Mit der gleichen Angabe und unter dem Vorwand, Unterlagen für die anstehenden gerichtlichen erbbedingten Formalitäten zu benötigen, ausgestattet mit einem Haustürschlüssel, konnten sie die anwesende Pflegekraft dazu bringen, sie ins Haus zu lassen. Die beiden Verwandten suchten das Haus vom Dachboden bis zum Keller ab und luden verschiedene Gegenstände, Aktenordner mit persönlichen Papieren und Versicherungsunterlagen in ihr Fahrzeug, bevor sie wegfuhren. Dabei vergaßen sie allerdings zwei im Treppenhaus bereitgestellte Tüten. Darin fanden sich ein größerer Geldbetrag, Münzen, Testamente der Verstorbenen, Fahrzeugpapiere und Fahrzeugschlüssel eines in der Garage stehenden, annähernd neuwertigen, Pkw Mercedes. Zwei Tage später kamen die beiden angeblich Erbberechtigten nochmals zu dem Anwesen, um nach den vergessenen Taschen zu suchen. Allerdings wurde ihnen jetzt der Zutritt verweigert. Nichtsdestotrotz suchten sie Unterstützung bei der zuständigen Polizeidienststelle, um das Anwesen doch noch betreten zu können. Die Beamten lehnten mit dem Hinweis auf Zuständigkeit des Nachlassgerichts ein Einschreiten ab. Die beiden wurden angezeigt; die Ermittlungen der Kripo Fürth sind noch nicht beendet.

    Michael Gengler/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: