Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2111) 40-jährige Frau überfallen - Täter versuchte, den Rucksack zu entwenden

    Erlangen (ots) - Am 25.09.2007 in den frühen Morgenstunden wurde eine 40-jährige Erlangerin auf dem Weg zur Arbeit an der Frauenauracher Straße von einem Unbekannten überfallen. Die 40-jährige Krankenhausmitarbeiterin war von der Frauenauracher Straße am Kanal abgebogen und parallel des Büchenbacher Dammes gelaufen. Auf Höhe des Taubenzuchtvereins hörte sie von hinten schnelle Schritte und sah, wie sich eine dunkle Gestalt ihr laufend näherte. Sie rannte in Richtung Westen weiter. Die dunkle Gestalt holte sie ein, griff sie am Kopf und da sie um Hilfe rief, hielt der Unbekannte ihr den Mund zu. Im weiteren Verlauf versuchte der mutmaßliche Räuber, ihren Rucksack mit Gewalt vom Rücken zu reißen, was aber auf Grund der starken Gegenwehr der 40-Jährigen misslang. Der Unbekannte flüchtete in Richtung Osten.

    Das Opfer konnte folgende Beschreibung abgeben: Männliche Person, ca. 175 cm groß, zwischen 20 und 40 Jahre alt, von kräftiger Statur, bekleidet mit einer schwarzen Joggingjacke mit Kapuze.

    Die Erlanger Kripo hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst in Nürnberg, Tel. (0911) 2112-3333, erbeten.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: