Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: Polizei sucht Folteropfer

Nürnberg (ots) - Am Mittwoch, 19.01.2000, machte der Besitzer eines Gartenhauses bei Wernfels, Landkreis Roth, eine Entdeckung die darauf schließen lässt, dass in dem Haus eine Folterung stattgefunden hat. In dem Gartenhaus stand ein Stuhl, an dem noch Klebeband befestigt war und Schnüre hingen über dem Stuhl von der Decke. Allem Anschein nach war dort eine Person an den Stuhl gefesselt worden. Der Boden und die Wand des Gartenhäuschens waren blutbespritzt. Auf dem Boden lag ein ausgeschlagener Backenzahn. Aufgrund dieser Tatsache wurde das angrenzende Waldstück von Beamten der Kriminalpolizei Schwabach mit Unterstützung durch einen Hundeführer und des Polizeihubschraubers durchsucht. Bei der Absuche konnten mehrere blutverschmierte Taschentücher aufgefunden werden. Ferner wurde ein graues T-Shirt mit blauen Längsstreifen aufgefunden, das das Opfer auf der Flucht offensichtlich wegwarf. Auf der Vorderseite des T-Shirts waren die Aufschrift //CMS//, auf dem Rücken die Zahl //9// und eine nicht erkennbare Aufschrift aufgedruckt. Das T-Shirt wies mehrere Brandlöcher, wie sie durch Zigaretten verursacht werden, auf. Das Opfer lief auf Waldwegen in die ca. 3 km entfernte Ortschaft Theilenberg. Dort verliert sich die Spur. Wie bisher festgestellt werden konnte, muss sich die Tat in der Zeit vom 8. bis 14. Januar zugetragen haben. Die Polizei fragt: Wem fiel in diesem Zeitraum eine Person auf, die die erwähnten schwerwiegenden Verletzungen aufwies. Hat jemand die Person mitgenommen? Kennt jemand eine Person die seit der Zeit vom 8. bis 14. Januar 2000 solche Verletzungen hat? Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Schwabach, Telefon 09122/927-224. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle Telefon: 09122-927-220 Fax: 09122-927-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: