Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2090) Erst falsch gebucht, dann einen Joint gedreht

    Nuernberg (ots) - Probleme mit aufmerksamen Beamten der PI Nürnberg-Flughafen bekam am 21.09.2007 ein tschechischer Staatsbürger (33), der von seiner Heimat kommend am Flughafen in Nürnberg eintraf.

    Ursprünglich wollte er eine Urlaubsreise nach Teneriffa antreten und war wegen der günstigeren Flugmöglichkeiten extra mit dem Pkw eines Bekannten nach Nürnberg gebracht worden. Versehentlich hatte er jedoch das Datum der Onlinebuchung falsch eingegeben, so dass er statt für den 21.09.2007 die Reise für 21.11.2007 gebucht hatte. Aufgefallen ist ihm dieses Missgeschick jedoch erst, als er sein Gepäck aufgeben wollte und vom Checkin Personal auf das falsche Buchungsdatum aufmerksam gemacht wurde.

    Nachdem er deshalb den beabsichtigten Flug nicht antreten konnte, ertränkte er seinen Frust zunächst mit Alkohol. Da dies offensichtlich nicht reichte, drehte er sich zusätzlich noch einen Joint. Er übersah aber offensichtlich, dass er dabei auf der Parkbank unmittelbar neben der PI Flughafen saß und von den Beamten   aufmerksam beobachtet wurde.

    Nach der Festnahme fanden die Beamten bei dem 33 Jährigen noch weitere geringe Mengen Rauschgift.

    Zwar konnte er seinen ursprünglich geplanten Flug auf den 22.09.2007 umbuchen, allerdings wurde seine Reisekasse aufgrund des Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz etwas geschmälert.

    Nach Rücksprache mit dem Staatsanwalt ordnete dieser eine Sicherheitsleistung von 150.- Euro an. /Peter Schnellinger


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: