Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2034) Versuchter Banküberfall in Markt Erlbach - aktueller Ermittlungsstand

    Ansbach (ots) - Wie mit Meldung 2028 vom 10.09.2007 berichtet, betrat am 10.09.2007 gegen 14:15 Uhr ein bislang unbekannter mit einer Totenkopfmaske maskierter Mann die Sparkasse in Markt Erlbach (Lkrs. Neustadt/Aisch - Bad Windsheim). Ohne eine Geldforderung zu stellen, verließ er kurz danach die Filiale wieder und flüchtete mit einem Fahrrad.

    Sowohl die Staatsanwaltschaft Nürnberg als auch die Fachdienststelle der KPI Ansbach gehen nach derzeitigem Ermittlungsstand davon aus, dass die nach wie vor unbekannte Person nicht in Raubabsicht die Bank betreten hatte. Den Gesamtumständen nach dürfte es sich um einen wenn auch schlechten Scherz gehandelt haben.

    Diese Einschätzung wird dadurch unterstützt, dass der unbekannte Mann nach Verlassen der Bank in Markt Erlbach sowohl in einem Schreibwarenladen als auch in einem Verbrauchermarkt in voller Maskierung aufgetaucht ist. In beiden Geschäften wollte er sich zudem noch Geld wechseln lassen. Dabei behielt er seine Totenkopfmaske auf. Wenig später erschreckte er einen Schüler damit.

    Das abschließende Ermittlungsergebnis der Kripo Ansbach wird nun an die Staatsanwaltschaft Nürnberg abgegeben.

    Bert Rauenbusch/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: