Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1889) Serie von Graffiti-Straftaten geklärt

    Nürnberg (ots) - Die Arbeitsgruppe Graffiti der Nürnberger Polizei konnte jetzt eine ganze Serie von Graffiti-Straftaten abschließen. Dabei ist ein Sachschaden von insgesamt rund 40.000 Euro entstanden. Dringend tatverdächtig sind ein 25-jähriger Nürnberger und eine 23-jährige Nürnbergerin.

    Ins Rollen kamen die Fälle, als das Duo im November 2006 gegen 01.00 Uhr morgens in der Nürnberger Innenstadt beim Sprühen ihrer Tags beobachtet und von der Polizei vorläufig festgenommen werden konnte. Die Folgeermittlungen, bei denen diese Tags der beiden akribisch mit den angezeigten Tatorten verglichen wurden, führte dann schließlich zu dem nun vorliegenden Ermittlungsergebnis. So werden dem 25-Jährigen 23 Fälle vorgeworfen, bei denen er im Stadtgebiet verschiedene Örtlichkeiten mit seinen Tags versah. Hinzu kommen noch 17 Fälle der Bundespolizei, wo er Züge der Deutschen Bahn besprüht hat. Dabei entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 20.000 Euro.

    Seiner 23-jährigen Komplizin werden insgesamt 42 Fälle zur Last gelegt, davon 21 Fälle im Stadtgebiet Erlangen sowie 2 im Bereich der Bundesbahn. Auch hier entstand ein Gesamtsachschaden von fast 20.000 Euro.

    Gegen das Duo ist zwischenzeitlich ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Zusätzlich muss es mit zivilrechtlichen Forderungen der Geschädigten rechnen.

    Peter Schnellinger/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: