Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1) Illegale Beschäftigung ungarischer Arbeitnehmer

Nürnberg (ots) - Ein 45-jähriger Bauunternehmer aus Erlangen nutzte die beruflichen Beziehungen zu seinem 44-jährigen, in Ungarn geborenen Subunternehmer aus, indem er diesen beauftragte, billige Arbeitskräfte von dort zu besorgen. Keiner der Männer kümmerte sich allerdings um die erforderlichen Aufenthalts- und Arbeitserlaubnisse der daraufhin nach Deutschland geholten vier ungarischen Arbeiter. Die Männer wurden im Großraum Nürnberg mehrere Tage auf verschiedenen Baustellen eingesetzt; eine Entlohnung durch den Bauunternehmer gab es jedoch nicht. Nachdem er außerdem ein Arbeitsgerät seines Subunternehmers nicht mehr herausgab, ging dieser zur Polizei. Beide Männer sowie die vier Ungarn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren nach dem Ausländergesetz. Der Erlanger Bauunternehmer, gegen den bereits einschlägig ermittelt wurde, ist zwischenzeitlich untergetaucht. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: