Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1743) Geldbörsendieb hob rasch 1000 Euro ab

    Erlangen (ots) - Einer knapp 50-jährigen Erlangerin wurde am 31.07.2007, gegen 10.30 Uhr, aus ihrem Haus in der Wilhelminenstraße ihre Geldbörse entwendet. Die Dame hatte nur kurz die Haustüre offen gelassen, da sie sich im Garten befand. In dieser Zeit muss der Dieb ins Anwesen gekommen sein und aus ihrer Handtasche im Flur die Geldbörse entwendet haben. Neben etwas Bargeld und den üblichen Papieren, die man in einer Geldbörse dabei hat, erbeutete der Täter auch eine EC-Karte und die dazugehörige Geheimnummer. So konnte er bereits 20 Minuten später am Geldausgabeautomaten einer Bank in Buckenhof 1000 Euro vom Konto der Geschädigten abheben. Ein solch schneller Zugriff ist nur möglich, wenn man, wie vorgesehen, die Geheimzahl nicht irgendwo notiert. Im geschilderten Fall erbeutete der Täter auch die Geheimzahl, da diese auf einem Zettel in der Geldbörse notiert war.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: