Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1740) Bei Streit Kontrahenten mit Pkw überfahren

    Veitsbronn (ots) - Schwere Beinverletzungen erlitt am Dienstagabend, 31.07.2007, ein 23-jähriger Mann. Im Verlauf einer Auseinandersetzung war er von seinem 18-jährigen Kontrahenten mit einem Pkw angefahren worden.

    Die beiden jungen Männer hatten sich gegen 22.30 Uhr am Dorfplatz in Veitsbronn, Lkr. Fürth, verabredet. Der 23-Jährige hatte dem Jüngeren vor einiger Zeit ein Computerspiel und einen Joystick geliehen, den er zurückhaben wollte. Als sich bei dem Treffen herausstellte, dass der Jüngere den Joystick nicht mehr auffinden konnte, wollte der 23-Jährige monetären Ersatz für das Spieleingabegerät. Da der 18-Jährige keine Anstalten machte, das geforderte Geld auszuhändigen, trat der 23-Jährige von vorne an das Fahrzeug heran, in dem der Jüngere saß. Dabei drohte er mit einem Teleskopschlagstock, den er aus seiner Hosentasche gezogen hatte. Der 18-Jährige fuhr nun mit seinem Pkw Ford los, stieß den 23-Jährigen zu Boden und überrollte beide Beine des Liegenden, der noch im Fallen mit dem Schlagstock gegen das Fahrzeug schlug. Der 23-Jährige wurde dabei schwer verletzt und musste zur Behandlung ins Krankenhaus Fürth eingeliefert werden. Der 18-Jährige flüchtete vom Tatort und konnte sich einem Zugriff der alarmierten Polizeieinsatzkräfte zunächst entziehen. Im Verlauf der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen entdeckten Polizeibeamte den Pkw schließlich in einer Scheune in Veitsbronn. Der 18-jährige Tatverdächtige wurde kurz darauf in der Wohnung einer Bekannten festgenommen. Er wird zurzeit von der Kriminalpolizei Fürth zum Tathergang vernommen. Die Staatsanwaltschaft am Landgericht Nürnberg/Fürth hat wegen versuchtem Totschlag vorläufigen Haftantrag gegen den 18-Jährigen gestellt.

    Michael Gengler/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: