Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1692) Auffahrunfall auf BAB A 3; Bierlaster auf Stauende aufgefahren

    Erlangen (ots) - Heute Morgen, 25.07.2007, gegen 08.50 Uhr, ereignete sich auf der BAB A 3 Regensburg-Würzburg zwischen dem Autobahnkreuz Fürth/Erlangen und der Anschlussstelle Frauenaurach ein Lkw-Unfall.

    Zirka Tausend Meter vor der Anschlussstelle Frauenaurach kam es zu Verkehrsstauungen. Diese übersah offensichtlich der 46-jährige Fahrer eines Biertransporters aus Düren und fuhr auf insgesamt drei vorausfahrende Sattelzüge auf. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 200.000 Euro. Da die Fahrzeuge zum Teil quer standen, musste die BAB A 3 an der Unfallstelle im Baustellenbereich komplett gesperrt werden. Der 46-Jährige wurde zunächst eingeklemmt, konnte aber leicht verletzt befreit werden und kam in eine Erlanger Klinik. Aus Richtung Würzburg hat sich ein Stau von ca. 10 Kilometern gebildet, hier ist die Fahrbahn zwischenzeitlich geräumt. In Richtung Norden, das heißt aus Nürnberg kommend, ist der Stau ca. 5 Kilometer lang. Da die Aufräumungsarbeiten noch eine Weile andauern, wird mit einer Freigabe für den Verkehr gegen 12.30 Uhr gerechnet.

    Peter Grimm/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: