Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1603) Seniorinnen überfallen

Herzogenaurauch (ots) - Zwei ältere Damen (82 und 86) wurden am Sonntagabend (15.07.2007) Opfer von bislang unbekannten Räubern. Zwei unbekannte Täter drangen gegen 22.00 Uhr in das am westlichen Ortsrand von Herzogenaurach stehende Haus, das von den Frauen allein bewohnt wird, ein. Während sie die eine der älteren Damen in der Toilette einsperrten, überwältigten sie die andere im Bett und fesselten sie dort. Anschließend durchwühlten sie die Wohnung nach Geld und Wertgegenständen. Ihnen fielen dabei Goldschmuck (Ringe, Halsketten und Ohrstecker) im Gesamtwert von etwa 500 Euro in die Hände. Die Überfallenen konnten sich nach etwa 90 Minuten selbst befreien und die Polizei informieren. Sie wurden nicht verletzt. Die Kriminalpolizei Erlangen hat die Ermittlungen aufgenommen und warnt vor dem Ankauf des geraubten Goldschmucks. Weiterhin bittet sie Personen, die Hinweise zum Verbleib des geraubten Schmucks geben können, sich bei der Kripo in Erlangen, Telefon 09131/760340, zu melden. Ralph Koch/hu ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: