Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1502) Handyräuber wird dem Ermittlungsrichter vorgeführt

    Hersbruck (ots) - Ein 25-jähriger Arbeitsloser, der gestern, 02.07.2007, gegen 18.50 Uhr, am Bahnhof Hersbruck rechts der Pegnitz einem gleichaltrigen kaufmännischen Angestellten das Handy raubte, wird heute dem Ermittlungsrichter in Nürnberg vorgeführt.

    Der deutlich alkoholisierte Tatverdächtige forderte zunächst den Angestellten auf, ihm das Handy zu übergeben. Nachdem dieser der Aufforderung nicht nachkam, unterstützte der 25-jährige Arbeitslose seine Forderung mit einem Faustschlag. Der Handyräuber konnte noch am Tatort festgenommen werden. Er war bei der Tatausführung mit ca. 1,7 Promille deutlich alkoholisiert. Da der junge Mann zurzeit ohne festen Wohnsitz ist und bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten war, wurde seitens der Staatsanwaltschaft Haftantrag gestellt. Die Schwabacher Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

    Peter Grimm/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: