Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Raubüberfall auf Getränkemarkt ++ Winsen/Pattensen - Tageswohnungseinbruch ++ Stelle - betrunken unterwegs ++ Tostedt - Frontalzusammenstoß nach Ausweichmanöver

Seevetal/Maschen (ots) - Raubüberfall auf Getränkemarkt

Am Dienstag, gegen 21:35 Uhr, betraten zwei maskierte Männer den Rewe-Getränkemarkt an der Glüsinger Straße. Einer der Männer bedrohte den 19-jährigen Mitarbeiter mit einer Pistole und forderte das Geld aus der Kasse. Nachdem der Unbekannte mehrere hundert Euro ergriffen hatte, flüchteten beide Täter in unbekannte Richtung. Der Angestellte alarmierte die Polizei, die sofort eine Fahndung mit mehreren Funkstreifenwagen einleitete. Die Männer konnten jedoch unerkannt entkommen.

Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben:

Täter 1:

   - ca. 180 cm groß
   - schlanke Statur
   - komplett schwarz gekleidet, mit längerer Jacke
   - maskiert mit schwarzer Sturmhaube
   - bewaffnet mit einer schwarzen Pistole 

Täter 2:

   - etwas kleiner als Täter 1
   - kräftige Statur
   - komplett schwarz gekleidet
   - maskiert mit schwarzer Sturmhaube 

Der Zentrale Kriminaldienst in Buchholz hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die am gestrigen Abend verdächtige Personen im Bereich des Rewe-Marktes an der Glüsinger Straße gesehen haben, um Hinweise unter der Telefonnummer 04181 2850.

Winsen/Pattensen - Tageswohnungseinbruch

Am Dienstag, in der Zeit zwischen 9:00 Uhr und 13:30 Uhr, sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Straße Am alten Sägewerk eingebrochen. Die Diebe versuchten zunächst, eine rückwärtige Tür aufzubrechen. Als das misslang, hebelten sie ein Fenster auf und stiegen in das Haus ein. Sie durchsuchten die Räume und erbeuteten mehrere hundert Euro Bargeld. Der verursachte Sachschaden, den die Täter an Tür und Fenster verursachten, wird auf rund 3000 Euro geschätzt.

Stelle - betrunken unterwegs

Am Dienstag, gegen 22:50 Uhr, meldete ein Zeuge einen PKW, der in Schlangenlinien von Maschen in Richtung Stelle unterwegs war. Außerdem schlugen Funken unter dem Wagen hervor. Während ein Streifenwagen in Richtung der Örtlichkeit unterwegs war, hielt der beschriebene PKW im Bereich Stelle an. Der Zeuge stoppte dort ebenfalls.

Als die Beamten eintrafen, schlug ihnen von der 49-jährigen Fahrzeugführern ein deutlicher Alkoholgeruch entgegen. Bei einem Alkoholtest erreicht die Frau einen Wert von rund 1,2 Promille. Der Grund für den Funkenschlag war ebenfalls schnell gefunden - der vordere rechte Reifen hatte sich von der Felge gelöst. Offenbar war die Frau bei ihrer Tour gegen einen Bordstein gefahren.

Die Beamten nahmen die Frau mit zur Dienststelle, wo ein Arzt ihr eine Blutprobe entnahm. Den Führerschein der Frau beschlagnahmten sie.

Tostedt - Frontalzusammenstoß nach Ausweichmanöver

Ein 48-jähriger Mann war am Dienstag, gegen 15:40 Uhr, auf der Straße unter den Linden in Richtung Buchholz unterwegs. Er bemerkte zu spät, dass der Verkehr vor ihm stoppte und versuchte, mit seinem Audi dem vor ihm stehenden Ford Fiesta auszuweichen, indem er links an ihm vorbei zog. Hierbei streifte er den Wagen jedoch noch seitlich und prallte im Anschluss frontal mit einem entgegenkommenden Linienbus zusammen. Glücklicherweise blieben alle drei Fahrzeugführer unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt rund 13.000 EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: