Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Diesel abgepumpt ++ Drage - Fahranfänger landet im Straßengraben ++ Winsen/Pattensen - Betrunken verunfallt und weggelaufen

Welle (ots) - Diesel abgepumpt

In der Zeit zwischen Montag, 16:00 Uhr und Dienstag, 7:00 Uhr, sind Unbekannte auf das umzäunte Gelände einer Kiesgrube an der Hauptstraße gelangt. Dort öffneten die Täter den Tank einer Zugmaschine und pumpten rund 200 l Dieselkraftstoff in mitgebrachte Kanister ab. Im Anschluss transportierten sie die Kanister auf unbekannte Art und Weise vom Gelände. Der Schaden beträgt rund 300 EUR.

Zeugen, denen verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Kiesgrube aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04182/28000 bei der Polizei Tostedt zu melden.

Drage - Fahranfänger landet im Straßengraben

Ein 18-jähriger Mann hat am Dienstag, gegen 7:50 Uhr, einen Verkehrsunfall auf der Winsener Straße verursacht. Der Fahranfänger war mit seinem VW Lupo auf der L 217 in Richtung Drage in einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Bei dem Versuch, gegen zu lenken, verlor der 18-Jährige die Kontrolle über den Wagen und blieb letztlich in einem Straßengraben liegen. Glücklicherweise wurde er bei diesem Unfall nicht verletzt. Der Sachschaden beträgt rund 2000 EUR.

Winsen/Pattensen - Betrunken verunfallt und weggelaufen

Heute, gegen 3:10 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der L215, zwischen Thieshope und Pattensen. Ein 38-jähriger Mann war mit einem 3er BMW auf der Strecke unterwegs und kam kurz vor dem Ortseingang Pattensen nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei beschädigte er einen Zaun und Buschwerk. Der Fahrer hielt einen vorbeifahrendes Fahrzeug an und bat darum, dass der Fahrer seinen Wagen wieder auf die Fahrbahn ziehen möge. Als dieser das verneinte, machte sich der 38-jährige zu Fuß auf den Weg in Richtung Pattensen. Der Zeuge informierte die Polizei, die den 38-jährigen wenig später in der Ortsmitte aufgreifen konnte. Der Mann gab spontan an, am Steuer eingeschlafen zu sein. Bei einem Alcotest erreichte er jedoch einen Wert von 1,22 Promille. Dem 38-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurden Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Verkehrsunfallflucht eingeleitet. Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen bei rund 10.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: