Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Erfolglose Räuber verletzen 51-Jährige ++ Zugführer mit Stein beworfen ++ Couragierter Zeuge stellt Fahrraddieb ++ Betrunkener Autofahrer kommt von der Straße ab

Buchholz (ots) - Erfolglose Räuber verletzen 51-Jährige

Auf dem Weg zur Arbeit wurde am Dienstagmorgen eine 51-jährige Frau im Seppenser Mühlenweg von zwei Unbekannten überfallen. Die Täter stießen die Fußgängerin gegen 06:45 Uhr unvermittelt zu Boden. Dann forderten sie Geld von ihrem Opfer. Erst nachdem die Frau sagte, dass sie keine Barmittel dabei habe, ließen die zwei unbekannten Räuber von ihr ab und flüchteten ohne Beute durch einen Stichweg in Richtung Suerhoper Bahnhof. Trotz sofortiger Fahndung konnten die Täter entkommen.

Nun bittet die Polizei Buchholz die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen, die Tat oder Täter auf ihrer Flucht gesehen haben oder anderweitig sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit den Ermittlern unter Tel. 04181/2850 in Verbindung zu setzen.

Die beiden männlichen Täter südländischen Typs sollen etwa 25 Jahre, 1,70 bzw. 1,80 m groß und schlank gewesen sein. Sie trugen zur Tatzeit dunkle Kleidung.

Die 51-Jährige erlitt einen Schock sowie leichte Verletzungen im Schulterbereich durch den Sturz.

+++

Seevetal/Hittfeld - Zugführer mit Stein beworfen

Am Dienstag, gegen 19:55 Uhr, bewarfen drei Unbekannte den Zugführer eines Metronoms von Hamburg nach Bremen auf dem Bahnsteig des Hittfelder Bahnhofs von hinten mit einem Stein. Der Zugführer erlitt eine Platzwunde am Hinterkopf und musste medizinisch versorgt werden.

Die drei Täter, zwei Männer und eine Frau, hatten sich zuvor geweigert, nach Aufforderung des Fahrgastbetreuers den Zug zu verlassen. Daraufhin setzte der 41-jährige Zugführer das Hausrecht durch und verwies sie des Zuges. Nachdem die unliebsamen Fahrgäste ausgestiegen waren, ging der Zugführer zurück zur Lok. In diesem Moment traf ihn der Stein am Hinterkopf. Die Täter flüchteten daraufhin in unbekannte Richtung.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen und fahndet nach den noch unbekannten Tätern. Sachdienliche Hinweise nimmt jede Dienstelle entgegen.

+++

Garstedt - Couragierter Zeuge stellt Fahrraddieb

In der Nacht zum heutigen Mittwoch kam es gegen 00:45 Uhr in der Bahnhofstraße zu einem Fahrraddiebstahl, welcher dank eines aufmerksamen Zeugen schnell gelöst werden konnte. Der 50-jährige Garstedter hatte den Fahrraddieb bei seiner Tat beobachtet und war ihm mit seinem Auto gefolgt. Im Mühlenweg gelang es dem couragierten Mann, den flüchtigen Täter zu stellen.

Die gerufenen Polizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den geständigen 70-jährigen Fahrraddieb aus Hamburg ein. Das gestohlene Trekking-Rad samt Kindersitz stellten sie sicher.

+++

Neu Wulmstorf - Betrunkener Autofahrer kommt von der Straße ab

Am Mittwoch, gegen 03:00 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall in der Straße 'Nincoper Deich', bei dem ein Opel Meriva von der Straße abkam und dessen Fahrer leicht verletzt wurde.

Der 20-Jährige aus Hamburg erzählte den Beamten vor Ort, dass er einem Reh ausgewichen sei. Ursächlich für das Abkommen von der Straße dürfte aber vielmehr ein alkoholbedingter Fahrfehler des jungen Mannes gewesen sein. Bei einem Atemalkoholtest pustete der Autofahrer 1,06 Promille. Die Beamten ließen eine Blutprobe entnehmen und beschlagnahmten den Führerschein des 20-Jährigen.

Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr strafrechtlich verantworten und die nächste Zeit zu Fuß gehen.

Der Opel wurde durch den Unfall stark beschädigt. Ein Abschlepper kümmerte sich um die Bergung des fahruntüchtigen Fahrzeuges. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 5.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeikommissar
Lars Nickelsen
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
Fax: 0 41 81 / 285 - 150
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: