Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Feiertags-/Wochenendmeldung Autobahnpolizei Winsen (Luhe): Fahren unter Drogeneinfluss und Unfall im Schlaf

POL-WL: Feiertags-/Wochenendmeldung Autobahnpolizei Winsen (Luhe):

Fahren unter Drogeneinfluss und Unfall im Schlaf
Beschädigter Pkw des 54 jährigen Fahrers

POL-WL (ots) - 25.12.2014

Am Nachmittag des 1. Weihnachtsfeiertages beschenkte sich ein 22 jähriger junger Mann aus dem Heidekreis ganz uneigennützig mit einer Straftat. Während er und sein Ford auf der A7 kontrolliert wurden, stellten die Polizisten zunächst Atemalkoholgeruch bei dem Mann fest. Der bei der Kontrolle erreichte Wert lag zwar unter der vorwerfbaren Grenze von 0,5 Promille, jedoch gab es Anzeichen das er zuvor nicht nur Alkohol, sondern auch Betäubungsmittel konsumiert hatte. Der freiwillig durchgeführte Drogenvortest verlief positiv hinsichtlich THC. Eine Blutprobe wurde entnommen, die Weiterfahrt untersagt und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

28.12.2014

Am Samstag gegen 14:26 Uhr wollte der 54 jährige Fahrer eines Fiat Punto seine Notdurft verrichten. Hierzu fuhr er an der A261, Anschlussstelle Tötensen ab. Während des Verlassens der Autobahn schlief er ein und prallte im Ausfahrtbereich gegen mehrere Verkehrszeichen. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten Atemalkoholgeruch fest. Der anschließend durchgeführte Test ergab einen Wert von 2,17 Promille. Zu der angeordneten Blutprobenentnahme kommt nun noch ein Strafverfahren auf den Fahrzeugführer zu. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Autobahnpolizeikommissariat Winsen (Luhe)

Krause, PK

Telefon: 04171/796200

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: