Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Polizei musste Aufklärungsarbeit leisten ++ Neu Wulmstorf - Hartnäckige Diebe ++ Wulfsen - Einbruch in Apotheke ++ Und weitere Meldungen

Sprötze (ots) - Polizei musste Aufklärungsarbeit leisten

Die Brücke der B3 über die Bahn ist seit dem 11. Dezemebr 2014 für Kraftfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 24 Tonnen gesperrt. Durch diese Maßnahme soll die fortschreitende Schädigung der Brücke eingedämmt werden. Leider halten sich viele Berufskraftfahrer nicht an diese Regelung. Sollte die Brücke weiter mit zu schweren Fahrzeugen befahren werden, muss sie nötigenfalls für den gesamten Verkehr gesperrt werden.

Die Polizei hat am Mittwochnachmittag in dreieinhalb Stunden 64 Lkw mit zu hohem Gesamtgewicht festgestellt. Alle Fahrer werden sich auf ein entsprechende Bußgeld einstellen müssen. In einigen Fällen konnten die Beamten mit den Kraftfahrern sprechen. Dabei stellte sich heraus, dass viele die genaue Bedeutung des Verbotsschildes gar nicht kannten. Sie nahmen an, dass sich die Beschränkung auf das tatsächliche Gewicht und nicht auf das maximal zulässige Gesamtgewicht bezieht.

Die Polizei wird die Kontrollen fortsetzen.

Neu Wulmstorf - Hartnäckige Diebe

Am Dienstag, in der Zeit zwischen 13 und 18.30 Uhr, sind Diebe in ein Einfamilienhaus am Waldweg eingestiegen. Zunächst versuchten sie, eine Terrassentür aufzuhebeln. Hier scheiterten sie jedoch. Auch eine weitere Tür hielt den Hebelversuchen stand. Letztlich warfen die Diebe dann die Glasfüllung mit einem Feldstein ein und öffneten die Tür von innen. Sie durchwühlten mehrere Räume und erbeuteten einige hundert Euro Münzgeld und Schmuck. Der Sachschaden, den die Täter hinterließen, wird auf rund 4.000 Euro geschätzt.

Wulfsen - Einbruch in Apotheke

Die derzeit in Containern untergebrachte Apotheke an der Kreisstraße ist in der Nacht zu Mittwoch von Unbekannten heimgesucht worden. Die Diebe hebelten eine Nebentür auf und machten sich im Inneren an einem Tresor zu schaffen. Hieraus konnten die Täter Bargeld und verschreibungspflichtige Medikamente erbeuten. Der Gesamtschaden beträgt mehrere tausend Euro.

Zeugen, die unter Umständen von den Tätern weggeworfene Medikamentenpackungen gefunden haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Salzhausen, Telefon 04172/900580, zu melden.

Jesteburg - Zwei Fahrzeuge aufgebrochen

In der Nacht zu Mittwoch haben Diebe am Kleckerwaldweg zwei geparkte Pkw aufgebrochen. Aus einem VW Caravelle entwendeten sie ein Laptop im Wert von rund 600 Euro. Aus einem VW Transporter stahlen die Diebe eine Bohrmaschine und zwei Akkuschrauber im Wert von rund 700 Euro. In beiden Fällen hatten die Täter eine Seitenscheibe eingeschlagen, um die Beute zu gelangen.

Drage/Stove - Spielkonsole gestohlen

Am Mittwoch, in der Zeit zwischen 07.20 und 17 Uhr, kam es an der Stover Straße zu einem Tageswohnungseinbruch. Die Täter hatten ein rückwärtiges Fenster eines Einfamilienhauses aufgehebelt und sämtliche Räume durchwühlt. Sie erbeuteten ein Laptop und eine Spielekonsole. Der Gesamtschaden liegt bei rund 1.500 Euro.

Buchholz - Drei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

Am Mittwoch, gegen 16.45 Uhr, kam es auf dem Nordring zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Ein 78-jähriger Mann war mit seinem VW Lupo von der Tischlerstraße nach links in den Nordring abgebogen. Dabei hatte er aber den von links kommenden VW Polo eines 33-Jährigen übersehen. Bei dem Zusammenstoß wurden der Polo-Fahrer sowie seine 34-jährige Beifahrerin und die 77-jährige Beifahrerin des Unfallverursachers leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt rund 7.500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: