Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Ladendiebe geschnappt ++ Heidenau - Tageswohnungseinbruch ++ Winsen - Einbruch durch die Hintertür ++ Und weitere Meldungen

Neu Wulmstorf (ots) - Ladendiebe geschnappt

Drei Ladendiebe sind am letzten Freitag von der Polizei vorläufig festgenommen worden. Das Trio, eine 50-jährige Frau und zwei Männer im Alter von 47 und 52 Jahren, war Zeugen gegen 11.30 Uhr in einem Discounter an der Hauptstraße aufgefallen. Offenbar hatten die drei Rumänen zielgerichtet nach älteren Kunden Ausschau gehalten. Einer 80-jährigen Frau zogen sie die Handtasche aus dem Rollator, während sie die Auslagen im Regal anschaute.

Die 50-Jährige konnte durch Mitarbeiter beim Verlassen des Marktes festgehalten und an die Polizei übergeben werden. Die beiden Männer wurden wenig später im Rahmen der Fahndung an einem Pkw vorläufig festgenommen. Im Wagen fanden die Beamten Lebensmittel im Wert von rund 300 Euro, die ebenfalls im Discounter und einem nahen Supermarkt gestohlen worden waren.

Gegen die drei Beschuldigten wurde ein Verfahren wegen Bandendiebstahls eingeleitet. Sie wurden nach ihrer Vernehmung entlassen. Gegen den 47-Jährigen wurde zudem ein Verfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Führerschein eingeleitet.

Heidenau - Tageswohnungseinbruch

Am Montag, in der Zeit zwischen 17.20 und 19.45 Uhr, kam es in der Neuen Straße zu einem Tageswohnungseinbruch. Die Täter hebelten die Terrassentür des Einfamilienhauses auf und durchsuchten die Wohnräume. Dabei nahmen sie ein Laptop, eine Kamera, Computerteile sowie eine Geldkassette an sich und verschwanden unbemerkt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro.

Winsen - Einbruch durch die Hintertür

Durch eine aufgehebelte Hintertür gelangten Diebe am Montag in ein Einfamilienhaus an der Hoopter Straße. Zwischen 16.15 und 19.30 Uhr durchsuchten die Täter das Haus und entwendeten Schmuck und einen Tablet-PC. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

Buchholz - Pkw rundherum beschädigt

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag einen Daimler, der auf einem Hinterhofparkplatz an der Hamburger Straße stand, massiv beschädigt. Die Täter zerstachen alle vier Reifen sowie das Faltdach. Außerdem traten sie diverse Dellen in die Karosserie und zerkratzten den Lack. Der Gesamtschaden wird auf 12.000 Euro geschätzt. Der Hintergrund ist noch unklar.

Hinweise bitte an die Polizei Buchholz, Telefon 04181/2850.

Buchholz/Sprötze - Unfall durch Medikamenteneinfluss?

Am Montag, gegen 15.15 Uhr, kam es auf der B3 zwischen Welle und Sprötze zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Eine 86-jährige Frau war mit ihrem Opel Astra in Höhe der Ampel an der Bahnbrücke kurz vor dem Ortseingang Sprötze auf den stehenden VW Passat einer 37-Jährigen aufgefahren. Dieser wurde auf den davor an der roten Ampel stehenden Citroen C2 einer 69-jährigen Frau geschoben. Dabei rutschte der Passat nach links und traf den entgegen kommenden Dacia Logan einer 44-Jährigen.

Die Unfallverursacherin sowie die Fahrerin des Passat kamen mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Bis auf den Citroen mussten alle Pkw abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Die B 3 blieb bis 17 Uhr voll gesperrt. Danach musste die Polizei den Verkehr auf der nur einspurig befahrbaren Brücke noch bis 19 Uhr von Hand regeln, weil die Ampelanlage ausgefallen war.

Gegen die Unfallverursacherin wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Sie stand vermutlich unter Medikamenteneinfluss. Inwieweit dieser Ursächlich für Unfall war, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: