Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Wochenendmeldung der Autobahnpolizei (28.-30.03.2014)

Winsen (ots) - Trunkenheitsfahrt

Am Samstagmorgen wollte eine Streife der Autobahnpolizei Winsen auf der A 39 an der Abfahrt Winsen-Ost einen PKW aus dem Kreis Lüneburg kontrollieren. Der Fahrer missachtete jedoch die Anhaltesignale und befuhr die Autobahn weiter in Richtung Hamburg. Nach mehreren erfolglosen Anhalteversuchen konnte das Fahrzeug letztlich auf der A 39 im Bereich Stelle angehalten werden. Bei der Kontrolle ergab sich der Verdacht auf die Einnahme starker Schlafmittel bei dem 57jährigen Lüneburger, weshalb eine Blutprobe angeordnet wurde. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Urkundenfälschung und Trunkenheitsfahrt

Ebenfalls am Samstag wurde auf der A 7 im Bereich Egestorf ein PKW mit Kurzzeitkennzeichen angehalten und kontrolliert. Bei der Kontrolle des mitgeführten Fahrzeugscheins ergaben sich Verdachtsmomente für eine Urkundenfälschung. In dem vorgelegten Fahrzeugschein, in welchem nur ein Fahrzeug handschriftlich eingetragen werden darf, wurde eine vorherige Eintragung entfernt und ein weiteres Fahrzeug rechtswidrig damit überführt. Darüber hinaus verlief ein bei dem 27jährigen Hamburger durchgeführter Drogentest den Verdacht einer Beeinflussung durch THC. Auch hier wurde ein Blutprobe entnommen.

Trunkenheitsfahrt

Am Sonntagmorgen wurde auf der A 1 im Bereich Seevetal, kurz nach dem Maschener Kreuz, ein PKW aus dem Kreis Ostholstein angehalten. Ein Drogentest beim Fahrer, einem 27jährigen ebenfalls aus dem Kr. Ostholstein, ergab den Verdacht auf eine Beeinflussung durch THC. Auch hier wurde eine Blutprobe entnommen.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Samstagnachmittag wurde auf der A 1 im Bereich Seevetal-Maschen ein Kleintransporter aus dem Kreis Limburg angehalten. Dem Fahrer, einem 32jährigen polnischen Staatsbürger wurde bereits vor Jahren das Recht aberkannt von seiner polnischen Fahrerlaubnis in Deutschland Gebrauch zu machen. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Autobahnpolizei Winsen (Luhe)
Tel. 04171-796 200
Biermann, PK

E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de



Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: