Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Verkehrsunfallflucht++Trunkenheit im Straßenverkehr++Einbruchdiebstähle++Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr++Sachbeschädigung

Landkreis Harburg (ots) - Seevetal Versuchter Einbruchdiebstahl in Einfamilienhaus

Vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag wurde durch unbekannten Täter versucht die Terassentür eines EFH aufzuhebeln. Trotz mehrfachen Hebelansätzen konnten die Täter sich keinen Zutritt in das Objekt verschaffen.

Asendorf-Dierkshausen Einbruchdiebstahl in Einfamilienhaus

Mehr Erfolg beim Hebeln an einer Terassentür hatten die Täter an einem Einfamilienhaus in der Straße Zum Moor. Dort durchsuchten die Täter das Wohnhaus und konnten Schmuck in bislang unbekannter Schadenshöhe entwenden.

Jesteburg Verkehrsunfallflucht

Am Samstag zwischen, 09:15 Uhr- 09:45 Uhr, kollidierte auf dem Anwohnerparkplatz in der Seevestraße ein unbekannter Fahrzeugführer mit einem geparkten grauen Ford-Mondeo. Der Heckschaden an dem Pkw wird auf 1300 Euro geschätzt.

Hinweise zum Vorfall können an die Polizei Jesteburg (Tel.: 04183-3473 oder die PI Harburg Tel.:04181-28-0) gerichtet werden.

Buchholz-Steinbeck Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Bereits im Möbel-Markt fiel ein 44-jähriger Boizenburger durch verbale Äußerungen negativ auf. Hierbei sei es mit einem Passanten verbal aneinander geraten. .Auf dem Parkplatz setzte sich das Geschehen fort. Als er sich in seinen Skoda-Octavia setzte und rückwärts ausparkte habe er die männliche Person bewußt angefahren. Glücklicherweise blieb der 65-jährige Fußgänger unverletzt. Der Fahrzeugführer entfernte sich, konnte jedoch durch die Polizei Boizenburg an der Wohnanschrift angetroffen werden. Eine Überprüfung auf berauschende Substanzen, sowie Alkohol verlief negativ.

Buchholz Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, Sachbeschädigung

In der Nacht von Freitag auf Samstag, wurde der Polizei gegen Mitternacht mitgeteilt, dass auf der Soltauer Straße ein Straßenschild umgeworfen wurde, sowie die Abdeckung einer Streukiste abgerissen und ein Mülleimer der Bushaltestelle auf die Straße geworfen wurde. Eine Autofahrerin bemerkte den Gegenstand zu spät und fuhr über den Müllbehälter, wodurch der Pkw beschädigt wurde. Im Nahbereich trafen die Beamten einen 18-jährigen und einen 19-jährigen Buchholzer an, welche im Verdacht stehen für die Randale verantwortlich zu sein.Hierzu wird der Ermittlungsdienst mit den Personen Kontakt aufnehmen.

Buchholz Sachbeschädigung

Am Radeland wurde am späten Samstagabend ein Briefkasten der Post mittels einem Böller gesprengt. Die Fahndung nach den fußläufig flüchtenden Tätern verlief ohne Erfolg. Durch die Detonation wurde der Breifkasten vollständig zersört. Zeugen können Hinweise an die Polizei Buchholz unter Tel.:04181-280 geben.

Buchholz Betäubungsmittelverstoß

Bei einer Personenkontrolle in der Fußgängerzone wurden bei einem Jugendlichen eine geringe Menge eines Tabak-Marihuana Gemisch aufgefunden. Dieses wurde dem 17-jährigen abgenommen.Außerdem wird eine Strafanzeige durch die kontrollierenden Beamten gefertigt.

Samstag 01.03.2014 Winsen/L. Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz des Krankenhauses Winsen/Luhe

Am Samstag den 01.03.14, kam es in der Zeit zischen 09:45 Uhr und 11:00 Uhr, zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei beteiligten Pkw auf dem Parkplatz des Krankenhaus Winsen/Luhe. Dabei wurde ein silberf. Pkw Ford Fiesta aus WL, welcher ordnungsgem. in einer Parkbucht stand, vermtl. durch den Fzg.-Führer eines anderen Pkw beim Rangieren in bzw. aus der rechtsseitig daneben gelegenen Parkbucht, im hinteren rechten Bereich der Stoßstange beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1000 Euro geschätzt. Hinweise auf den unfalllflüchtigen Verursacher konnten nicht erlangt werden. Zeugenhinweise bitte unter der Tel. 04171-796-0, Sb. PK`in Knost.

Samstag 01.03.2014 Stelle versuchter Einbruchsdiebstahl in Einfamilienhaus in 21435 Stelle

UT versuchten in der Zeit zwischen dem 23.03.2014 und dem 01.03.2014 in ein EFH in Stelle, im Hans-Eidig-Weg, einzubrechen. Hierzu hebelten die UT an der rückwärtigen Terrassentür mit einem unbekannten Hebelwerkzeug insgesamt 23 mal und verursachten dabei einen Sachschaden von ca. 1000 Euro. Letztlich ließen die UT von einer weiteren Tatausführung ab und gelangten nicht in das Wohnhaus.

Samstag 01.03.2014 Drage

Am Samstag den 01.03.2014, um ca,. 14:30 Uhr, wurde der ELZ des LK Harburg durch Spaziergänger einer gestürzter Radfahrer im Drennhäuser Weg, in 21423 Drage. Beim Eintreffen der alarmierten Rtw-Besatzung zeigte sich der Radfahrer wenig erfreut und ließ eine medizinische Versorgung zunächst nicht zu. Die eingesetzten Pol.Beamten stellten eine deutliche Alkoholbeeinflussung bei dem Radfahrer fest, diese war so stark, dass ein Atemalkoholtest nicht durchgeführt werden konnte. Der Radfahrer wurde schließlich dem Krankenhaus Winsen/Luhe zugeführt. Hier wurde ihm nach der medizinischen Versorgung auch eine Blutprobe entnommen und ihm wurde die Einleitung eines Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eröffnet.

Marschacht:

Versuchter Einbruch in Tankstelle

Am späten Samstagabend versuchten unbekannte Täter in der Zeit von 22:00 bis 22:40 Uhr in eine Tankstelle in der Eichholzer Straße in Marschacht mit brachialen Mitteln einzubrechen. Die Täter wurden vermutlich von dem Eigentümer bei der Tatausführung gestört und konnten unerkannt entkommen. Die Täter ließen blaue Müllsäcke, vermutlich zum Abtransport von Stehlgut, am Tatort zurück. Die Polizei hat daher folgende Fragen: Wer hat verdächtige Fahrzeuge und/oder Personen mit blauen Müllsäcken zur Tatzeit im Nahbereich der Tankstelle gesehen?

Pattensen: Landwirtschaftliches Gespann mit verkehrsunsicherem Anhänger

Am Samstag wollten Polizeibeamte aus Winsen gegen 09:00 Uhr einen landwirtschaftlichen Trecker mit Anhänger in Pattensen kontrollieren. Der Fahrer erkannte vermutlich die bevorstehende Kontrolle, hielt mit seinem Gespann schnell an und wurde dann von den Beamten dabei erwischt, wie er die Bremsschläuche des Anhängers an dem Trecker ankuppelte. Die Bremse des ca. 4 Tonnen schweren Anhänger war nicht angeschlossen und damit funktionslos. Des Weiteren wies der Anhänger noch einen großflächigen Rahmenriss an der Deichsel auf. Die Weiterfahrt wurde sofort untersagt, der Anhänger musste auf einen Tieflader verladen und abtransportiert werden.

BAB1 / Nenndorf

Am 01.03.2014 meldeten Verkehrsteilnehmer der Polizei einen PKW der auf der A1 in Fahrtrichtung Bremen mehrfach die Leitplanke touchiert und seine Fahrt dennoch fortgesetzt habe. Eine Polizeistreife des PK Seevetal stellte das Fahrzeug, eine Mercedes A-Klasse in Höhe der Anschlußstelle Hittfeld fest. Der Pkw hatte auf der linken Seite beide Reifen verloren und fuhr dementsprechend nur noch auf den Felgen. Die Beamten versuchten, das Fahrzeug anzuhalten. Dieser Aufforderung kam der Fahrzeugführer jedoch nicht nach. Letztendlich gelang es, den Fahrzeugführer dazu zu bewegen, die Autobahn an der AS Dibbersen zu verlassen und vor der Ampel anzuhalten. Als die Beamten an das Fahrzeug herantraten, weigerte sich der 46jährige Hamburger auszusteigen und setzte sich zur Wehr, als die Beamten ihn aus dem PKW holen wollten. Der Fahrzeugführer wurde auf die Dienststelle gebracht. Bei einer Duchsuchung wurde bei ihm ein Insulinbesteck gefunden. Nachdem der Mann etwas gegessen und sich Insulin gespritzt hatte, wurde er klar und konnte sich sein Verhalten nicht erklären. Es ist davon auszugehen, dass Unterzuckerung der Grund für seine Handlungen war. Jetzt erwarten den Mann Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfallflucht, Gefährdung des Straßenverkehrs und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte

Meckelfeld Am Samstagabend übersah ein 25jähriger Pkw Fahrer einen in der Straße An den Höfen geparkten PKW und fuhr auf diesen auf. Dabei entstand erheblicher Sachschaden. Bei der Unfallaufnahme fiel den Polizeibeamten auf, daß der Fahrer erheblich unter Alkoholeinfluß stand. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 2,32 Promille. Den Fahrer erwartet jetzt ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Maschen In der Nacht vom Samstag auf Sonntag wurde ein Gullideckel von bisher unbekannten Tätern zunächst aus dem Schacht gehoben dann senkrecht auf die Hörstener Straße gestellt. Ein 73-Autofahrer aus Cuxhaven konnte nicht ausweichen und fuhr über den Gullideckel, wobei es zu erheblichen Beschädigungen an seinem Fahrzeug kam. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Die Polizei ermitteln nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zeugenaufruf: Wer in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Bereich der Hörstener Straße Beobachtungen gemacht hat, die Hinweise auf den oder die Täter geben könnten, möge sich bei der Polizei Seevetal unter 04105/6200 melden.

Westerhof In den frühen Sonntagmorgenstunden kam ein 19jähriger Fahrzeugführer von der Fahrbahn ab und beschädigte einen Ampelmast und eine Hecke. Der Fahrer stand unter Alkoholeinfluß. Die Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,95 Promille. Gegen ihn wird wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Rückfragen bitte an:
i.A. Thiel, PK
Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle

Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: