Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Untauglicher Versuch

Seevetal-Ramelsloh (ots) - Am 13.02.2014 gegen 01:15 Uhr wurde ein PKW Opel Corsa auf der BAB 7, RF Hamburg in Höhe des Horster Dreiecks aufgrund mangelnder Fahrzeugbeleuchtung angehalten und kontrolliert. Der 22-jährige Fahrzeugführer führte keine Fahrzeugpapiere mit sich, auch einen Führerschein und/oder einen Ausweis konnte er nicht vorzeigen. Zunächst gab er die sorgfältig auswendig gelernten Personalien eines Freundes an. Eine Überprüfung dieser Personalien entlarvte den polizeibekannten Mann jedoch sehr schnell. Nach Feststellung seiner wahren Identität räumte er ein, nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Diese wurde ihm bereits entzogen. Weiterhin ergaben sich im Rahmen dieser Kontrolle Hinweise auf eine mögliche Beeinflussung durch Betäubungsmittel des in Hamburg wohnhaften Mannes. Ein Urintest bestätigte diesen Verdacht und reagierte positiv auf THC und Kokain. Daraufhin wurde ihm eine Blutprobe entnommen und mehrere Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

i.A. Glander, PK'in

Rückfragen bitte an:

Autobahnpolizeikommissariat Winsen / Luhe

Telefon: 04171-796-200
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: