Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: 40-Jährige verstirbt nach Schussverletzung ++ Halvesbostel - Festnahme nach Batteriediebstahl ++ Seevetal/Maschen - Pkw aufgebrochen ++ Winsen - Zusammenstoß im Kreisverkehr

Marxen/Hamburg (ots) - 40-Jährige verstirbt nach Schussverletzung

Am Donnerstag hatte ein 70-jähriger Mann seine getrennt lebende, 40-jährige Ehefrau durch einen Kopfschuss lebensgefährlich verletzt und sich danach selbst das Leben genommen (PM v. 10.01.14).

Die Frau war mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Hamburg gebracht worden. Dort erlag die 40-Jährige am Sonntag ihrer schweren Schussverletzung.

Halvesbostel - Festnahme nach Batteriediebstahl

Zwei Männer im Alter von 50 und 56 Jahren sind am Sonntagabend nach einem Diebstahl vorläufig festgenommen worden. Die beiden hatten gegen 21.20 Uhr das Gelände eines Landmaschinenhandels an der Breiten Straße betreten. Dort luden sie insgesamt 18 alte Fahrzeugbatterien im Wert von rund 150 Euro in ihren Pkw und machten sich damit aus dem Staub.

Ein aufmerksamer Zeuge hatte das Geschehen beobachtet und die Polizei alarmiert. Nach einer kurzen Fahndung konnten Beamte das Fahrzeug stoppen. Die beiden Insassen wurden vorläufig festgenommen. Nach der erkennungsdienstlichen Behandlung durften sie die Dienststelle in der Nacht wieder verlassen.

Seevetal/Maschen - Pkw aufgebrochen

An der Winsener Straße haben Unbekannte am Sonntag, in der Zeit zwischen 16 und 16.45 Uhr einen geparkten Renault Clio aufgebrochen. Der Wagen stand auf einem Parkplatz am See im Maschener Moor. Die Diebe schlugen eine Seitenscheibe ein, um an die im Fond abgelegten Taschen zu gelangen. Sie erlangten Bargeld, Papiere und ein iPad. Der Schaden liegt bei rund 700 Euro.

Winsen - Zusammenstoß im Kreisverkehr

Im Kreisverkehr an der Schnittstelle Lüneburger Straße/Osttangente kam es am Sonntag, gegen 21 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Toyota Yaris war beim Einfahren in den Kreisverkehr in das Heck eines 3er BMW, der noch einen Anhänger zog, gefahren. Während der 42-jährige BMW-Fahrer mit dem Schrecken davon kam, wurden alle drei Insassen im Toyota - drei Männer im Alter von 40, 25 und 22 Jahren leicht verletzt. Der Sachschaden liegt bei rund 9.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104
Mobil: 0 160 / 972 71 015
E-Mail: pressestelle (at) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Harburg

Das könnte Sie auch interessieren: