Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-NI: Weisser Ring zum Gespräch bei der Polizei

Mitglieder des Weissen Rings bei der Polizei v.l. Bernd Reinert, Reinhard Krüger, Thorsten Walter, Frauke Pleines, Wilfried Falldorf, Roswitha Wilhelm, Peter Rosenkranz, Dietmar Scholz, Frank Kreykenbohm

Nienburg (ots) - NIENBURG (mie) - Am Dienstag, 12.05.15, begrüßten Nienburgs Polizeichef Frank Kreykenbohm und der Leiter des Zentralen Kriminaldienstes Thorsten Walter, den Weissen Ring Nienburg.

Auf Initiative des Vorsitzenden des Weissen Rings, Peter Rosenkranz, besuchten die Mitglieder der hiesigen Außenstelle die Polizei Nienburg. Neben den Themenschwerpunkten "Aufgabenbereiche", "Zusammenarbeit" und "Kriminalprävention" stand die Vorstellung der neuen Mitglieder auf der Tagesordnung.

Peter Rosenkranz überreichte die druckfrischen Mitgliedsausweise an die "Neuen", Roswitha Wilhelm und Bernd Reinert, die im Kreise der Gastgeber keine Unbekannten sind, da es sich um aktive Polizeibeamte der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg handelt.

Der Weisse Ring hilft Opfern von Kriminalität und Gewalt sowie ihren Angehörigen auf vielfältige Weise. "Wir werden quer durch alle Deliktsbereiche - vom Handtaschendiebstahl über Wohnungseinbrüche oder Körperverletzung bis hin zu häuslicher Gewalt oder Stalking tätig", führt Wilfried Falldorf, ehemaliger Kriminalbeamter und vor Rosenkranz 27 Jahre "das Gesicht des Weissen Rings Nienburg", aus. Die Hilfeleistungen reichen von menschlichem Beistand und persönlicher Betreuung über die Begleitung zu Terminen bei Polizei, Staatsanwaltschaft und Gericht, der Gewährung von Rechtsschutz bis hin zu finanziellen Unterstützungen.

"Kriminalität ist unser beider Geschäft - doch bei unserer Arbeit steht der Täter im Fokus", stellt Thorsten Walter fest und die Wichtigkeit der engen Zusammenarbeit mit der Opferschutzorganisation heraus.

Da Vorbeugung der beste Opferschutz ist, vereinbarten Weisser Ring und Polizei im Bereich der Kriminalprävention eine stärke Abstimmung, Ergänzung und Zusammenarbeit.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Amalie-Thomas-Platz 1
31582 Nienburg
Gabriela Mielke
Telefon: 05021/9778-104
Fax: 05021/9778-150
E-Mail: gabriela.mielke@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

Das könnte Sie auch interessieren: