Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

POL-STH: Nordhorn - 3000 Euro Belohnung für Ergreifung des 23-jährigen Marcus Busse ausgesetzt

Auto von hinten

Stadthagen (ots) - Die Staatsanwaltschaft Osnabrück hat eine Belohnung in Höhe von 3000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung des 23-jährigen Marcus Busse aus Obernkirchen bei Hameln führen.

Der Aufenthaltsort des am Donnerstag in Nordhorn geflohenen 23-jährigen Straftäters Marcus Busse ist nach wie vor nicht bekannt. Die Staatsanwaltschaft Osnabrück und die Polizei schließen nicht aus, dass er sich noch im Bereich des Emslandes oder der Grafschaft Bentheim aufhalten könnte. Es wird noch einmal ausdrücklich auf die Gefährlichkeit des Täters hingewiesen. Beim Versuch des Einfuhrschmuggels von Betäubungsmitteln am Mittwoch wurde Marcus Busse durch Polizeibeamte an der holländischen Grenze festgenommen. Kurz bevor er am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück dem Haftrichter beim Amtsgericht in Nordhorn vorgeführt werden konnte, gelang ihm die Flucht. Der Flüchtige ist circa 1,75 Meter groß und von schlanker Statur. Er hat dunkelblondes, kurzes hochgegeltes Haar. Zuletzt war er mit einer beige/grauen Wildlederjacke und einer Jeans bekleidet.

Wenige Stunden nach der Flucht des 23-Jährigen kam es in Nordhorn zu einem Raubüberfall auf einen 61 Jahre alten Auslieferungsfahrer der Linden-Apotheke, bei dem der Fahrer sehr schwer verletzt wurde. Der mutmaßliche Täter entkam mit dem Fahrzeug der Apotheke. Dabei handelt es sich um einen weißen Toyota Yaris mit dem Kennzeichen NOH-LA 90. Das Auto ist durch mehrere Schriftzüge eindeutig als Firmenfahrzeug der Linden-Apotheke Nordhorn zu erkennen. Die Staatsanwaltschaft Osnabrück hat ein Verfahren wegen eines versuchten Tötungsdeliktes zum Nachteil des 61-jährigen Opfers eingeleitet. Die Polizeiinspektion Emsland/ Grafschaft Bentheim hat beim Polizeikommissariat Nordhorn eine 40-köpfige Mordkommission eingerichtet, die mit Hochdruck an dem Fall arbeitet.

Ob es zwischen den beiden Verbrechen einen Zusammenhang gibt, ist noch unklar aber zu vermuten. Im Laufe des Samstags hatten Beamte der Bereitschaftspolizei Oldenburg einen größeren Bereich um die Nordhorner Blumensiedlung, dem Tatort des Überfalls, erfolglos nach Beweismitteln abgesucht.

Die Staatsanwaltschaft Osnabrück und die Polizei bitten Zeugen, die Angaben zum Aufenthaltsort des Marcus Busse oder aber zum Standort des verschwundenen Toyota Yaris machen können, sich umgehend zu melden. Die Polizei Nordhorn hat ein gesondertes Hinweistelefon unter der Rufnummer (05921) 309 219 geschaltet.

Für die Auslobung einer Belohnung durch die Staatsanwaltschaft gilt folgendes:

"wegen der Fahndung nach dem flüchtigen Btm-Händler Marcus Busse setzt die Staatsanwaltschaft eine Belohnung von 3.000 Euro für Hinweise, die zu seiner Ergreifung führen, aus. Auf die Belohnung besteht kein Rechtsanspruch. Sie kann je nach Bedeutung der Hinweise auch aufgeteilt werden. Beamtinnen und Beamte der Polizei und der Staatsanwaltschaft oder solche, die von Berufs zur Ergreifung des Beschuldigten berufen sind, scheiden als Empfänger der Belohnung aus"

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg-Schaumburg
Polizei Stadthagen
Leitstelle
Vornhäger Straße 15
31655 Stadthagen

Telefon: 05721/4004-0
Fax: 05721/4004-150
E-Mail: poststelle@pk-stadthagen.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg

Das könnte Sie auch interessieren: