Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Nach missglücktem Überholversuch: 2 Verletzte und 3 beschädigte Fahrzeuge

POL-HM: Nach missglücktem Überholversuch: 2 Verletzte und 3 beschädigte Fahrzeuge
Verkehrsunfall Landesstraße 433 bei "Gut Helpensen"

Hameln (ots) - Am Dienstagabend (18.10.2016) gegen 20.35 Uhr kam es auf der Landesstraße 433 (Helpenser Landstraße) zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Fahrzeuge beteiligt waren und zwei Beteiligte verletzt wurden.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 37-jährige Frau aus Hameln die Landesstraße 433 in Richtung Hameln. Auf Höhe "Gut Helpensen" scherte sie mit dem Pkw Hyundai nach links aus, um einen vorausfahrenden landwirtschaftlichen Zug zu überholen. Hierbei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw Volvo, der von einem 35-jährigen Mann aus Celle gefahren wurde. Der Volvo prallte im weiteren Verlauf gegen die Seitenschutzplanke. Ein weiteres Fahrzeug, der Daihatsu einer 28-jährigen Frau aus Hameln, wurde durch herumfliegende Fahrzeugtrümmer beschädigt.

Sowohl die Hyundai-Fahrerin als auch der Volvo-Fahrer wurden durch die Kollision verletzt. Die Sachschäden werden auf über 15.000 Euro geschätzt. Der Hyundai und der Volvo waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und anschließenden Fahrbahnreinigung musste die Landesstraße bis 21.40 Uhr voll gesperrt bleiben.

Nach Aussagen der Beteiligten und eines Zeugen soll der unbekannte Treckerfahrer den rechten Blinker gesetzt haben. Diese Zeichen haben die nachfolgenden Autofahrer, so auch die Hyundai-Fahrerin, als Ankündigung einer freien Gegenfahrbahn und Überholmöglichkeit interpretiert. Das landwirtschaftliche Gespann setzte nach dem Unfall die Fahrt unerkannt in Richtung Hameln fort.

Die Ermittler bitten den Fahrer der landwirtschaftlichen Zugmaschine, sich unter Tel. 05151/933-222 mit der Polizei Hameln in Verbindung zu setzen. Möglicherweise hatte dieser die Kollision nicht bemerkt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/
Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung

Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: