POL-HM: Gemeinschaftlicher schwerer Raub - drei Tatverdächtige vorläufig festgenommen

Hameln (ots) - (Hameln) Am Samstagabend (02.01.2016) kam es im Ortsteil Afferde zu einem schweren Raubdelikt. Drei Tatverdächtige konnten später vorläufig festgenommen werden.

Gegen 18.30 Uhr wurde das 22-jährige Opfer unter einem Vorwand aus dem Haus auf die Straße gelockt. Hier wird der junge Afferder von drei Personen attackiert. Dem Opfer gelang zunächst zu Fuß die Flucht, wurde jedoch von den Tätern verfolgt und in der Kieler Straße eingeholt. Während ein Täter den Flüchtenden festhielt, sollen die beiden anderen Männer auf den Afferder eingeschlagen haben. Hierbei raubten die Täter eine Jacke und das Smartphone des Opfers. Dem 22-Jährigen gelang es, auf sich aufmerksam zu machen, so dass ein Anwohner die Polizei verständigte. Die Täter flüchteten daraufhin. Während Streifenwagen nach der flüchtigen Tätergruppe fahndete, brachte ein Rettungswagen den Attackierten mit Gesichtsverletzungen in eine Hamelner Klinik, wo er ambulant behandelt wurde.

Die drei mutmaßlichen Täter (Männer im Alter von 25, 28 und 34 Jahren) wurden gegen Mitternacht von Beamten des PK Bad Münder in der Wohnung des 28-Jährigen aus Coppenbrügge angetroffen und vorläufig festgenommen. Gegen die drei Männer wird wegen eines gemeinschaftlichen schweren Raubes ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: