Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Polizei nun mit Tablets unterwegs - mobiler Datenzugriff während der Streifenfahrt

Mobile Datenabfrage im Streifenwagen - die Kommissare Melanie Huer und Kai Klemme überprüfen am Kontrollort über eine Tabletanfrage ein Fahrzeug.

Weserbergland (ots) - Die Streifenwagenbesatzungen in der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont / Holzminden sind nun auch mit mobilen Endgeräten unterwegs. Nach einem erfolgreichen Pilotprojekt hatte der niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, letzte Woche den Startschuss für die landesweite Verteilung der Tablets gegeben. Im Rahmen des Rollouts werden die Geräte stufenweise an die Behörden ausgegeben. Die Polizeidirektion Göttingen hatte zunächst 45 spezielle Tablets erhalten, die vor dem Betrieb noch konfiguriert und danach schrittweise an die fünf Inspektionen übergeben werden.

Uwe Lührig, Präsident der Polizeidirektion Göttingen, zeigt die Vorteile der Tablets auf: "Mit dem Einsatz der Tablet-PCs im Funkstreifenwagen ist ein effizienteres und schnelleres Arbeiten der Kolleginnen und Kollegen möglich. Durch die Nutzung von mobilen polizeilichen Anwendungen direkt vor Ort erhöht sich die Flexibilität der Einsatz- und Streifendienste, da für bestimmte schriftliche Erfassungen nicht mehr die Dienststelle aufgesucht werden muss. Dies führt zu einer Erhöhung der polizeilichen Präsenz im öffentlichen Raum. Ich bin mir sicher, dass die Einführung dieser mobilen Technik einen großen Nutzen für die polizeiliche Arbeit bietet. Wir können zukünftig noch bürgernäher und professioneller handeln", so Lührig.

Die handelsüblichen Tablets wurden eigens für diesen polizeilichen Einsatz umprogrammiert. Dabei sind insbesondere Aspekte wie Datenschutz und Informationssicherheit berücksichtigt worden. Neben der nunmehr persönlichen und direkten Fahndungsabfrage von Personen, Fahrzeugen und Gerätenummern aus dem Streifenwagen heraus, sind jetzt auch kleinere Vorgangssachbearbeitungen unmittelbar im Fahrzeug möglich. Verwendung finden die Tablet vorerst probeweise in den Dienststellen Hameln und Holzminden.

"Einer der innovativsten Errungenschaften in der Polizeitechnik der letzten Jahre", zeigt sich Inspektionsleiter Ralf Leopold begeistert während der ersten Vorführung der Tablets. "Unsere Kolleginnen und Kollegen mit modernen Geräten auszurüsten ist ein großer Schritt in die richtige Richtung und stellt eine sinnvolle Chance zur Arbeitserleichterung und Zeitersparnis dar", so Leopold weiter.

Die zur Verfügung stehenden Geräte werden in naher Zukunft sukzessiv erhöht, so dass möglichst noch in diesem Jahr jede Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden mobilen Zugriff auf bestimmte Polizeianwendungen haben wird.

Weiterführende Informationen sind der Pressemitteilung des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport vom 13.06.2016 zu entnehmen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: