Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HOL: Kreisstraße 50 zwischen Fohlenplacken und Hohe Eiche: Vollsperrung der Kreisstraße 50 nach Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten

Mit schweren Verletzungen musste der 55jährige Fahrer dieses blauen Ford Fiesta durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit und dem Krankenhaus Höxter zugeführt werden.

Hameln (ots) - Am heutigen Tage, gegen 07.35 Uhr, kam es auf der Kreisstraße (K) 50 zu einem folgenschweren Verkehrsunfall zwischen einer 31-jährigen, aus Neuhaus kommenden, Opel Meriva-Fahrerin und einem 55-jährigen Ford-Fiesta-Fahrer aus Holzminden, bei der beide Fahrzeugführer schwer verletzt wurden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Nach ersten Ermittlungen und unter Hinzuziehung eines Gutachters bestätigte sich die Annahme der Polizei, nach der die aus Richtung Neuhaus kommende Meriva-Fahrerin ausgangs einer langgezogenen Linkskurve trotz vermeintlich geringer Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geriet, und anschließend frontal mit dem entgegenkommenden Fiesta-Fahrer zusammenstieß.

Die 31-jährige Frau wurde dabei schwer, der 55-jährige Mann schwerstverletzt. Letzterer wurde durch den Zusammenstoß in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Beide Fahrzeugführer wurden umliegenden Krankenhäusern zugeführt.

Auf Grund der Unfallaufnahme sowie der Bergungs- und Aufräumarbeiten musste die K 50 bis in die Mittagsstunden gesperrt werden; der Verkehr wurde über Boffzen umgeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Leiter ESD
Burkhard Schramm
Telefon: 05531/958-122
E-Mail: burkhard.schramm@polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: