Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Nachtragsmitteilung zur Meldung "Nächtlicher Wohnungsbrand - Ermittlungen wegen vorsätzlicher Brandstiftung": LKA-Sachverständiger und Spürhund unterstützen die Ermittler

Hameln (ots) - (Bad Münder) In der Brandsache, über die bereits in zwei Mitteilungen berichtet wurde, sind am heutigen Tage die Ermittlungen zur Brandursache fortgesetzt worden. Die 6-köpfige Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden wurde dabei von einem Brandsachverständigen des Landeskriminalamtes Niedersachsen und einem Spürhund unterstützt. Die Begutachtung des Brandortes ergab konkrete Hinweise auf eine Brandstiftung.

Die Bewohner des Hauses sind bei Familienangehörigen und Freunden untergekommen.

Die Ermittlungen, insbesondere Befragungen und Vernehmungen, werden fortgesetzt.

Bisherige Mitteilungen:

   - http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57895/3220965
   - http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57895/3221052 

Rückfragen bitte an:

Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: