Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Verletzte Person nach Küchenbrand

Hameln (ots) - (Hess. Oldendorf) Bei einem Küchenbrand wurde heute Morgen (28.12.2014) eine Frau verletzt.

Um 07.53 Uhr wurde der Kooperativen Regionalleitstelle Weserbergland ein Brand in einem Zweifamilienhaus im Rohdener Weg gemeldet. Die eintreffende Feuerwehr konnte eine 48-jährige Frau aus der vom Brand betroffenen Wohnung retten. Sie erlitt eine Rauchgasintoxikation und wurde in eine Hamelner Klinik transportiert, wo sie zur Beobachtung stationär verbleiben musste.

Eine weitere Person, eine 75-jährige Frau, wurde unverletzt aus der nicht vom Brand betroffenen Wohnung im Obergeschoss gerettet.

Es wird wegen des Verdachtes einer fahrlässigen Brandstiftung ermittelt. Ursache könnte eine am Vorabend durch die 48-jährige Wohnungsinhaberin abgestellte Kerze gewesen sein, die sich fast abgebrannt in der Küche neben einem elektrisch betriebenen Adventskranz befand. Erste Löschversuche der Frau sind fehlgeschlagen.

Der Sachschaden in der Küche durch Rußniederschlag, Brandzehrung am Küchenfenster und am Inventar wird auf 5000 Euro geschätzt. Der Brandort wurde zunächst beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: