Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HOL: Erst gestohlen und dann Diebesgut verteidigt: Räuberischer Diebstahl eines Smartphones - Täter konnte unerkannt entkommen -

Hameln (ots) - Unter einem Vorwand entwendete am gestrigen Abend am Bahnhof in Holzminden ein noch unbekannter Täter einem hilfsbereiten Mann dessen Handy. Anschließend flüchtete er damit und verteidigte seinen unerlaubten Handybesitz gegenüber dem Geschädigten noch mit Gewalt. Was war passiert: Gegen 21:00 Uhr war der 22jährige Holzmindener mit dem Zug am Bahnhof in Holzminden angekommen und wollte sich auf den Weg zu seiner Wohnung in der Innenstadt machen, als er von einem ihm unbekannten Mann in englischer Sprache mit der Bitte um Hilfe angesprochen wurde. Der Mann erkundigte sich bei dem 22jährigen nach einer Adresse, verwickelte ihn in ein kurzes Gespräch, wobei er den Holzmindener auch mehrfach leicht anrempelte. Die Ablenkung des Rempelns nutzte der Unbekannte schließlich auch, um dem jungen Mann dessen Handy aus einer Tasche zu stehlen. Nachdem der 22jährige dieses bemerkt hatte, lief er hinter dem Mann her und stellte ihn zur Rede. Dabei wurde er erneut - diesmal umso heftiger - weggeschubst und der räuberische Dieb flüchtete erneut. Noch ließ der Geschädigte nicht locker und holte ihn erneut ein und verlangte die Rückgabe des Handys von dem Mann. Als dieser ihn nunmehr erneut heftig körperlich anging und dabei noch Todesdrohungen ihm gegenüber aussprach, ließ der 22jährige von ihm ab und verständigte die Polizei über einen Bewohner in der Wilhelm-Raabe-Straße, bei dem er geklingelt hatte und um Verständigung der Polizei bat. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der unbekannte Räuber leider nicht mehr entdeckt werden. Er wird von dem Geschädigten wie folgt beschrieben:

- ca. 20 bis 25 Jahre alt - ca, 175 bis 180 cm groß - 3-Tage-Bart - kurze, schwarze Haare - bekleidet mit einem grauen Kapuzen-Sweatshirt und - dunkler Hose - in der Hand trug er eine Plastiktüte mit heller Aufschrift. Zeugen, die Hinweise zu der Person bzw. dem geschilderten Ablauf des Räuberischen Diebstahls geben können, werden gebeten sich unter 05531 / 9580 mit der Polizei Holzminden in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeikommissariat Holzminden
August-Wilhelm Winsmann
Telefon: (0 55 31) 9 58-1 22
Fax: (0 55 31) 9 58-1 50
E-Mail: auwi.winsmann@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: