Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: Mercedes beschleunigt stark, verletzt einen Mann und flüchtet über Gehweg

Hameln (ots) - (Hameln) Am Samstag, 06.12.2014, soll sich auf der Springer Landstraße (B 217) kurz vor 16.00 Uhr ein Vorfall ereignet haben, zu dem die Polizei Personen sucht, die weitere Angaben zum Ereignisablauf und zum Verursacher machen können.

Ein 25-jähriger Mann aus Bad Münder befuhr mit seinem 3er BMW die B 217 von Hasperde in Richtung Hameln. Kurz nach der Abfahrt Rohrsen wurde er von einem grünen Mercedes mit Hannoverschen Kennzeichen überholt. Dabei wurde von diesem eine Sperrfläche zum Überholen mitbenutzt. Nach dem Wiedereinscheren soll der Mercedes grundlos stark abgebremst worden sein. Nach mehrmaligem Beschleunigen und starkem Abbremsen ohne erkennbare Gründe fuhr der Mercedes auf Höhe des BHW grundlos so langsam, dass der 25-Jährige den Mercedes schließlich überholte. Kurz danach beschleunigte der Mercedes wieder und überholte wiederum den BMW.

Einen Stau vor der Morgensternstraße wollte der BMW-Fahrer ausnutzen, um den Mercedes-Fahrer anzusprechen und diesen nach den Gründen seines Fahrverhaltens zu fragen. Auf Höhe einer Bushaltestelle fuhr der Mercedes mit Schrittgeschwindigkeit auf das Stauende zu, als der 25-Jährige von der Fahrerseite her an den Mercedes herantrat. Plötzlich soll der Mercedes derart stark beschleunigt worden sein, dass das Fahrzeugheck ausbrach und trotz eines Sprungs zur Seite gegen das Bein des 25-Jährigen stieß.

Der Mercedes fuhr auf dem Gehweg rechts an den aufgestauten Fahrzeugen vorbei flüchtete in Richtung Innenstadt.

Aufgrund der Verletzungen musste sich der 25-Jährige im Krankenhaus ärztlich behandeln lassen.

Dem unbekannten Mercedes-Fahrer werden diverse Verkehrsdelikte vorgeworfen. Gegen ihn wird neben diesen Gefährdungs- und Nötigungsdelikten auch wegen einer Körperverletzung ermittelt.

Der Mercedes-Fahrer wurde vom Anzeigeerstatter wie folgt beschrieben: es handelt sich um einen ca. 40 Jahre alten Mann, dieser hatte grau-braune Haare und einen fast schwarzen Vollbart. Er hatte eine leicht kräftige Statur

Mindestens ein Autofahrer muss den Vorfall beobachtet haben und hatte sich bei dem BMW-Fahrer erkundigen wollen, was vorgefallen sei. Dieser Autofahrer und eventuell andere Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Hameln (Tel.: 05151/933-222) in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: