Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

POL-HM: 90-Jähriger fährt grob verkehrswidrig und rücksichtslos - Polizei sucht Zeugen

Hameln (ots) - (Eschershausen) Einem 90-jährigen Mann aus Eschershausen wird vorgeworfen, am Montag (01.12.2014) als Fahrer eines Opel Omega grob verkehrswidrig und rücksichtslos gefahren zu sein. Die Polizei sucht nun Zeugen, denen die Fahrweise des Mannes ebenfalls aufgefallen war.

Der Opel-Fahrer befuhr gegen 17.05 Uhr die Bundesstraße 64 von Negenborn in Richtung Eschershausen und überholte trotz Gegenverkehr u. a. einen Linienbus, obwohl die Sicht durch eine Kuppe eingeschränkt war. Zudem wurde der Überholvorgang vor Beginn eines Überholverbotes begonnen und dabei eine durchgezogene Fahrstreifenbegrenzung überfahren.

Vor dem Abzweig nach Stadtoldendorf (L 581) benutzte der Senior den Gegenfahrstreifen, so dass entgegenkommende Verkehrsteilnehmer zur Verhinderung einer Kollision ausweichen mussten. Erst als ihm ein Lkw entgegenkam, ordnete er sich wieder vom Gegenfahrstreifen auf den in Richtung Eschershausen geführten Fahrstreifen ein und passte sich dem Verkehrsfluss an.

Eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Holzminden bemerkte die riskante Fahrweise und wollte den Opel-Fahrer am Rastplatz "Schelenhufe" stoppen. Zusätzlich zur blauen Rundumleuchte und einem leuchtenden Schriftzug wurde ein akustisches Anhaltesignal hinzugeschaltet. Der 90-Jährige zeigte keine Reaktion und setzte seine Fahrt fort. Erst als der Funkstreifenwagen den Opel überholt, konnte dieser gestoppt werden.

Gegenüber den Beamten gab der Fahrer an, die Überholverbotszeichen, die Fahrbahnmarkierungen und die entgegenkommenden Fahrzeuge nicht bemerkt zu haben, da er sich zu stark auf die Fahrbahn konzentrieren musste. Ihm sei nicht bewusst gewesen, auf der Gegenfahrbahn gefahren zu sein.

Gegen den 90-Jährigen wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Da nach Einschätzung der Beamten die Fahrtauglichkeit des Seniors stark in Frage gestellt wird, wurden führerscheinrechtliche Maßnahmen eingeleitet, die den Entzug der Fahrerlaubnis zur Folge haben könnten.

Für die Ermittlungen sucht die Polizei nun Verkehrsteilnehmer, die dem silber-grauen Opel Omega-B ausweichen mussten oder durch Lichtsignale (Lichthupe) auf sich aufmerksam gemacht haben; so wie es von der Streifenwagenbesatzung beobachtet wurde.

Hinweise nimmt die Polizeistation Stadtoldendorf unter Tel. 05532-90130 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jens Petersen
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: pressestelle@pi-hm.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Das könnte Sie auch interessieren: