Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person, Verdacht der Trunkenheit

    Hildesheim (ots) - Sarstedt (bs) Während eine 63-Jährige aus Sarstedt am Sonntag, gegen 12:40 Uhr, mit ihrem Fahrrad auf dem rechten Radweg entlang der Straße "An der Straßenbahn" stadteinwärts fuhr, befuhr ein 18-Jähriger aus Giesen mit seinem Pkw VW Golf die Straße in gleicher Richtung. In Höhe der Einmündung "Friedrich-Ebert-Straße" wollte die Radfahrerin auf  einer Furt für Fußgänger und Radfahrer vor dem Pkw über die Straße fahren,  obwohl die dortige LSA für sie Rotlicht und für den Autofahrer Grünlicht zeigte. Auf der Straße kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw. Dadurch stürzte die Frau und verletzte sich leicht. Sie wurde mit dem RTW einem Hildesheimer Krankenhaus zugeführt, konnte es nach ambulanter Behandlung aber wieder verlassen. Da bei der Unfallaufnahme festgestellt wurde, dass die Radfahrerin leicht unter Alkoholeinfluss stand, wurde von ihr eine Blutprobe entnommen.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt
Nuran Heim
Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: