Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: 56-jähriger Hildesheimer beraubt

Hildesheim (ots) - (clk.) In den frühen Morgenstunden des heutigen Tages, Dienstag, 30.01.2007, 01.20 Uhr, wurde in Hildesheim, Küsthardtstraße, dem Durchgangsbereich vom Hindenburgplatz zum Neustädter Markt, ein 56-jähriger Hildesheimer von drei unbekannten männlichen Tätern überfallen und seines Portemonnaies beraubt. Darin befanden sich neben Bankkarten auch etwa 40 Euro Bargeld. Der 56-jährige war nach einem Gaststättenbesuch auf dem Nachhauseweg. Dabei kam er über den Hindenburgplatz und von hier aus in die Küsthardtstraße. An den Straßenpollern nahe der Schlachterei ging er an drei jungen Männern vorbei, die dort untereinander Späße machten. Wenige Meter weiter wurde der 56-jährige dann plötzlich von einem der drei jungen Männer von hinten zu Boden gerissen, weshalb er bäuchlings nach vorne stürzte. Hierdurch erlitt er Hautabschürfungen an den Händen und im Gesicht. Die getragene Brille fiel herunter, die Gläser zersprangen. Das Opfer rief jetzt laut um Hilfe, was Anwohner aus dem Schlaf riß. Übereinstimmend wird von diesen Zeugen und dem Geschädigten geschildert, dass sich einer der Täter auf den Rücken des Opfers setzte und es durchsuchte. Ihm fehlte hinterher neben dem schon genannten Portemonnaie auch ein Schlüsselbund, das aber auch aus der Tasche gerutscht sein kann. Die drei Täter flüchteten nach dem Überfall in Richtung Hindenburgplatz. Hier verliert sich ihre Spur zur Zeit. Der Geschädigte wurde vorsorglich durch einen angeforderten Rettungswagen in das Klinikum Hildesheim gebracht, von wo aus er nach ambulanter Behandlung entlassen werden konnte. Folgende Beschreibung liegt vor : Alle ca. 20 Jahre alt, etwa 175 cm groß, schlanke Gestalt, unterhielten sich untereinander in einer vermutlich osteuropäischen Sprache. Zwei der drei Personen sollen auffällige weißen Strickmützen oder Mützen getragen haben. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Möglicherweise sind vor dem Zeitpunkt des Überfalls Passanten durch die Küsthardtstraßen Passage gegangen, die die Täter auch gesehen haben und hierzu ergänzende Angaben machen können. Auch stellt sich die Frage nach dem weiteren Fluchtweg über den Hindenburgplatz hinaus. Hinweise nimmt die Polizei Hildesheim unter telefon 05121 939-115 entgegen. ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Pressestelle Claus Kubik, Kriminaloberkommissar Telefon: 05121/939104 Fax: 05121/939200 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: