Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Ausgerissene Pferde ergeben sich dem Fahndungdruck der Polizei

    Hildesheim (ots) - Sarstedt (NH). Gestern um kurz vor Mitternacht wurden der Sarstedter Polizei drei entaufende Pferde gemeldet, die seelenruhig auf der Wenderter Str. spazieren gingen. Aufgrund dieser ungewöhlichen Teilnahme am Straßenverkehr machten sich eine junge Beamtin und ihr älterer und erfahrenere Kollege auf die Suche. In Höhe der neuen Umgehungsstr. zur Ruther Str. tauchten die drei Ausreißer im Scheinwerferlicht des Funkwagens auf. Mit einem Schal und einem Gürtel  "bewaffnet" gingen die Beamten vorsichtig auf die Pferde zu, um sie einzufangen. Obwohl sie auf die Pferde behutsam einredeten, flüchteten die Pferde auf angrenzende Äcker. Trotz guter sportlicher Konstitution konnnten die beiden Kräfte den Flüchtenden nicht folgen - denn vier Beine sind doch schneller als zwei. Unbeiirt durch diese sportliche Niederlage gaben die Beamten die Suche nicht auf. Letztendlich fanden sie die Ausreißer in der Nähe wieder auf. Nun trabten sie mit gesenkten Köpfen auf die Kollegen zu und ließen sich "widerstandslos festnehmen" und der inzwischen benachrichtigten Pferdehalterin übergeben. Sie hatten nicht mit der Beharrlichkeit der Polizeibeamten gerechnet. Als sie nach diesem Einsatz auf die Dienststelle zurückkehrten, wurden die Kollegen mit dem Bemerken empfangen: "Die Pferdeflüsterer sind  da!"


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Sarstedt
Nuran Heim
Telefon: 05066 / 985-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: