Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Trickdiebstahl durch nicht alltägliche Masche

Hildesheim (ots) - HILDESHEIM (clk.) Am Donnerstag, 05.10.2006, wurde eine 83-jährige Rentnerin Opfer eines Trickdiebstahls, wobei sie die eigentliche Tathandlung gar nicht bemerkte. Die Frau shoppte zwischen 14.00 und 15.00 Uhr im Bereich der Hildesheimer Fußgängerzone. Dabei hielt sie sich auch in mehreren Innenstadtgeschäften auf. Nachdem sie am frühen Nachmittag wieder in ihrer in der Hildesheimer Oststadt gelegenen Wohnung war, stellte sie fest, dass die Handtasche, die sie zuvor mit in der Stadt hatte, beschädigt war. Ein mehrere Zentimeter langer Riß klaffte im Seitenteil der Tasche, groß genug, um Hineingreifen zu können. Es fehlte das Portemonnaie. Darin befanden sich etwa 70 Euro, Personalausweis und weitere persönliche Papiere. Offensichtlich ist die 83-jährige Frau Opfer einer nicht ganz alltäglichen Form des Taschendiebstahls geworden. Es handelt sich um einen der Polizei nicht unbekannten Trick, für Hildesheimer Verhältnisse aber kaum registriert. Um sich nicht in die Gefahr zu kommen, Diebstahlsopfer zu werden, sollte man Einkaufsgetümmel vermeiden oder die mitgeführte Werttasche so unter Kontrolle haben, dass es für Dritte kaum möglich ist, darauf einzuwirken. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 05121-939115 entgegen. ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Pressestelle Claus Kubik, Kriminaloberkommissar Telefon: 05121/939104 Fax: 05121/939200 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: